Do, 19. Juli 2018

"Krone"-Interview

13.11.2017 20:19

Hirscher: "Mit den Spielchen muss ich leben!"

Ski-Superstar Marcel Hirscher mit ein wenig Abstand im Interview über sein Comeback: Was er über die Tiefstapelei-Vermutungen seiner Rivalen sagt und wie er die Rückstände aufholen will.

"Krone":Marcel, wie fällt mit ein wenig Abstand dein Comeback-Resümee aus?
Marcel Hirscher: Der erste Durchgang war super, alles easy. Da war man fast dazu geneigt, von mehr zu träumen. Im zweiten Lauf hat mir dann - bei schwierigeren Verhältnissen - genau die Sekunde gefehlt, die zwischen Mitfahren und Weltklasse liegt. Und schwuppdiwupp wird man durchgereicht. Wichtig war, dabei zu sein. Zu sehen, wo man steht. Und wir wissen jetzt: Es wartet noch viel Arbeit. Auch ein Marcel Hirscher braucht Training.

Du hast dein Ziel Top-30 erreicht, die Konkurrenz sprach davor aber von Tiefstapelei, hast du dafür Verständnis?
Mit diesen Spielchen muss ich leben. Und mit denen leb ich gerne. Das hab ich mir hart erarbeitet. Das geht beim einen Ohr rein, beim anderen Ohr raus. Ich weiß schon, was Fakt ist.

Jetzt braucht dein Knöchel aber erst einmal Ruhe ...
Sieben Skitage in Folge, das ist selbst ohne Verletzung ungewöhnlich. Jetzt muss ich runter vom Gas. Und dann werde ich die Vorbereitung auf den Riesentorlauf am 3. Dezember in Beaver Creek starten.

An welchen Punkten musst du jetzt arbeiten?
Langsam sollten wir beginnen, wieder schlechtere Pistenverhältnisse ins Programm zu nehmen. Da wieder schnell zu werden, das wird die Challenge. Und den Rückstand bei den neuen Riesentorlauf-Skiern aufzuholen, das wird richtig krass!

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.