29.10.2017 22:17 |

Griechenland/Schweiz

Canadi & Hütter mit Siegen weiter Spitzenreiter!

Der ehemalige Rapid-Trainer Damir Canadi hat mit Atromitos Athen am Sonntag dank eines 2:0-Erfolgs bei Xanthi die Tabellenführung der griechischen Fußballliga verteidigt. Nach dem fünften Sieg in Folge ist der Hauptstadtclub auch nach der neunten Runde nicht von der Spitze zu verdrängen. In der Schweiz ist ein zweiter österreichischer Trainer ebenfalls ganz vorne: Adi Hütter hat mit seinen Young Boys Bern den Vorsprung sogar ausgebaut.

Während der Titelverteidiger und erste Verfolger FC Basel am Samstag beim FC Zürich über ein 1:1 nicht hinausgekommen war, feierte YB am Sonntag gegen Sion einen 5:1-Heimsieg und liegt nach 13 Runden bereits acht Punkte vor dem großen Rivalen.

In Griechenland liegt Austrias-Europa-League-Gegner AEK Athen zwei Punkte hinter Atromitos, PAOK Saloniki konnte den Rückstand am Montag mit einem Sieg gegen Asteras Tripolis auf einen Zähler verkürzen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.