Mi, 26. September 2018

Album kommt 2018

19.09.2017 14:12

"Riptide"-Star Vance Joy ist am Boden geblieben

Der weltweite Hit "Riptide" hat Vance Joy über Nacht berühmt gemacht. Vom Erfolg ließ sich der Australier aber nicht blenden: "Ich denke, ich bin schon deshalb auf dem Boden geblieben, weil ich weiter sehr hart arbeite", sagte der 29-Jährige im Interview mit der APA in Wien. "Lay It On Me" heißt die neue Single des Singer-Songwriters. Sein zweites Album wird er erst 2018 herausbringen.

"Es ist ja schon zwei Jahre her, dass ich überhaupt Musik veröffentlicht habe", erklärte der Musiker seinen Schritt, einen brandneuen Song als Single auf den Markt zu werfen, ohne unmittelbar danach eine CD/LP folgen zu lassen. "Es schien mir an der Zeit, etwas von mir hören zu lassen. Ich hatte Zeit, meinen Kopf klar zu bekommen, von den Tourneen Abstand zu gewinnen und mich auf das Songschreiben zu konzentrieren. Da entstand der Song."

Album ante portas
Man wird aber bald weiteres frisches Material von Vance Joy zu hören bekommen, versprach dieser. "Ich spiele ja bereits vier, fünf neue Lieder bei meinen Konzerten. Wenn das Album herauskommt, wird man mit diesen Songs schon sehr vertraut sein." Die Arbeit am Album sei weit fortgeschritten, berichtete Joy. "Ich habe bereits alle Songs zusammen, die mich wirklich glücklich machen. Jetzt geht es nur noch um Feinheiten, um abschließende Arbeiten, aber im Grunde bin ich fertig."

Hat der Musiker nach "Riptide" einen Erfolgsdruck verspürt? "Wenn so was (ein Hit, Anm.) passiert, ergeben sich plötzlich viele Möglichkeiten", erzählte Joy. "Ich war also plötzlich sehr mit Konzerten und Promotion beschäftigt. Natürlich entsteht dadurch Druck, diesen Erfolg zu wiederholen. Ich habe mich jedoch einfach auf die Musik konzentriert, wie schon beim Debüt. Da hat sich nichts geändert."

Große Momente
Auf die vergangenen drei, vier Jahre blickt der Australier gerne zurück. "Es gab schon einige großartige Momente. Im Vorprogramm von Taylor Swift aufzutreten etwa. Dass sie meine Musik auch noch mag und sie gecovert hat, war dann überhaupt toll. Das Ende unserer gemeinsamen Tournee ging in Melbourne, meiner Heimatstadt, über die Bühne. Meine Familie war anwesend und Taylor Swift, einer der größten Popstars, hat sich mitten in ihrem Set bei mir bedankt. Das hat sich wirklich gut angefühlt."

Der Erfolg von "Riptide" hat auch rot-weiß-rote Ursache. Der Deep-House-Remix des Songs des österreichischen Produzentenduos Flic Flac ist überaus populär. "Das war ein echtes Glück", strahlte Vance Joy. "Remixes funktionieren dann am besten, wenn jemand einen Song hört, ihn cool findet und ihn dann nach seinen Vorstellungen bearbeitet. So war das bei Flic Flac. Ihr Remix ist so gut angekommen, weil sie den Song wirklich mögen."

APA/Hauptmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.