14.12.2006 01:14 |

Schlafzimmerbrand

Pensionistin in Wien bei Wohnungsbrand erstickt

Eine 78-jährige Frau ist am Mittwoch bei einem Wohnungsbrand in der Laxenburgerstraße in Wien-Favoriten ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Leiche von den Einsatzkräften der Feuerwehr im Wohnzimmer sitzend aufgefunden - die Frau war an den Rauchgasen erstickt.

Das Feuer war im Schlafzimmer der Wohnung ausgebrochen. Die Ursache war am späten Mittwochnachmittag noch unklar. Laut Ermittlern dürfte kein Fremdverschulden vorliegen. Die 78-Jährige hatte sehr zurückgezogen gelebt und sei von einer Heimhilfe betreut worden.

Obwohl das Schlafzimmer in Vollbrand stand, war der Rest der Wohnung lediglich verrußt. Für andere Hausparteien bestand keinerlei Gefahr. Die Untersuchungen werden laut Polizei am Donnerstag fortgesetzt.

Symbolbild

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol