Mi, 20. Juni 2018

Nuss-Drama überlebt

15.09.2017 16:50

Nach allergischem Schock: Sanitäter retteten Jenny

Bei ihren Rettern bedankt hat sich nun in Salzburg die zwei Jahre alte Jennifer mit ihrer Familie. Das Mädchen hatte nach dem Verschlucken einer Cashewnuss einen allergischen Schock erlitten. Das Team des ÖAMTC-Hubschraubers C6 brachte es noch rechtzeitig ins Spital.

Es war Ende August, als Jennifer zu Hause bei ihren Eltern in Obertrum versehentlich eine Cashewnuss zu fassen bekam. Die Kleine steckte sich die Nuss in den Mund und aß sie. Sekunden später schwoll ihr Gesicht an, das Mädchen musste sich zweimal übergeben. Da Jennys Mutter Stephanie Frühwirth Krankenschwester ist, erkannte sie, dass es sich um einen allergischen Schock handelte. "Ich habe ihr ein Cortisonzäpfchen gegeben."

Per Hubschrauber ins Kinderspital
Dann landete Pilot Tom Brändle auch schon mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber beim Haus der Familie. Notarzt Jakob Pann übernahm die Erstversorgung: "Ich habe ihr intravenös antiallergische Medikamente und Flüssigkeit verabreicht." Danach ging es mit dem Hubschrauber ins Kinderspital.

Jenny werde noch mit Adrenalin und Cortison behandelt. 24 Stunden später durfte sie schon wieder nach Hause. Jetzt stellte sich die Familie mit Jenny bei Tom Brändle und dem Rettungsteam ein, um sich für die Hilfe zu bedanken.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.