Do, 24. Jänner 2019

2:2 gegen Salzburg

11.09.2017 08:03

Rapid: "Nun hat man unsere Mentalität gesehen"

Aufbruchsstimmung statt Enttäuschung bei Rapid nach dem 2:2 in Salzburg (siehe Video oben). Trainer Djuricin lobte: "Die Leistung war top." Aufsteiger" Ljubicic bleibt jetzt auch in Hütteldorf.

Nach dem Schlusspfiff in Salzburg  tauschten die Berisha-Brüder ihre Trikots. Versteckt im Kabinengang. Nach einem 2:2 kein "emotionales" Problem. Auch wenn es für Rapid bitterer schmeckte. "So ein Ausgleich in letzter Sekunde tut weh", gab Trainer Djuricin zu. Und dennoch war er mit dem Punkt zufrieden: "Wir waren hier fast 80 Minuten in Unterzahl, taktisch sehr geschickt, wollten dennoch weiter Fußball spielen. Das zeugt von hohem Niveau."

Ljubcic: "Gänsehaut pur"
Weshalb auch die Spieler nach dem neunten Duell gegen die Bullen ohne Sieg nichts von Ergebnis-Krise oder Tabellen-Niemandsland (Platz sieben, neun Punkte hinter Sturm) hören wollten - Torhüter Strebinger: "Jetzt kann jeder sagen, was er will. Nach der Roten Karte hat uns keiner mehr etwas zugetraut. Aber man hat gesehen, was wir für eine unglaubliche Mentalität haben." Und auch "neue" Qualität. Mit Berisha, der alles "anbohrte". Mit dem endlich wieder fitten Schobesberger. Und natürlich mit "Aufsteiger" Ljubicic, der nach seinem 1:0 euphorisch das Wappen küsste: "Ich bin seit der U10 bei Rapid, das war mein erstes Tor für die Profis. Gänsehaut pur."

Der 19-Jährige wechselte zwischen rechtem Verteidiger (nach dem Ausschluss bis zur Pause) und Sechser, war flexibel. "Kein Problem, man muss sich auf alles einstellen können", sagte Ljubicic abgebrüht. Daher stellte  Djuricin klar: "Nächste Woche bleibt er einmal bei uns." Die Kooperation mit Wr. Neustadt hat ein Ablaufdatum.

"Neue Waffen"
Ob Rapid  mit dem 2:2 jetzt wirklich die Kurve gekratzt hat, wird sich nächste Woche in Altach zeigen. Djuricin ist davon überzeugt: "Jetzt haben wir neue Waffen. Wir sind enttäuscht, aber die Leistung war top." Nur sollten die Hütteldorfer auch endlich einmal ein Spiel mit elf Mann beenden. Pavelics Ausschluss war bereits der vierte im siebenten Spiel. Sonst wird die angepeilte Aufholjagd unmöglich.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Spielplan
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
30.01.
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
3:1
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.