So, 19. August 2018

Kein Führerschein

22.08.2017 06:57

Frontalcrash nach Geisterfahrt auf A1: 2 Verletzte

Ein offenbar betrunkener 50-jähriger Linzer hat am Montagabend auf der A1 als Geisterfahrer einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Mann - wie sich später herausstellen sollte, besaß er gar keinen Führerschein - war bei Pucking entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn aufgefahren, nur wenig später kam es zur Frontalkollision mit einem Klein-Lkw. Der 50-Jährige erlitt schwere Verletzungen, auch der Unfallgegner, ein 53-jähriger Nigerianer aus Wien, wurde bei dem Zusammenstoß verletzt.

Zeugen hatten gegen 21.30 Uhr den 50-Jährigen dabei beobachtet, wie er falsch auf die Westautobahn auffuhr bzw. entgegen der Fahrtrichtung auf der Autobahn unterwegs war, und alarmierten die Polizei. Eine Streife befand sich zu diesem Zeitpunkt bei der Raststation Ansfelden Süd und machte sich sofort auf den Weg, um dem Geisterfahrer entgegenzufahren. Nur Augenblicke später erhielten die Uniformierten jedoch die Meldung, dass es bereits zu einem Zusammenstoß gekommen war.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, bot sich ihnen ein Bild des Schreckens. Der Pkw des 50-Jährigen war nach dem Zusammenstoß auf die Betonmittelleitschiene geschleudert worden, der Fahrer im völlig ramponierten Wagen eingeklemmt, Trümmer lagen über der gesamten Fahrbahn verteilt.

Der Linzer selbst trug bei der Kollision schwere Verletzungen davon. Helfer der Feuerwehr mussten den Mann mit hydraulischem Bergegerät aus dem Wrack befreien, der 50-Jährige wurde danach mit der Rettung in den Med Campus III eingeliefert.

Auch der 53 Jahre alte Lenker des Klein-Lkw erlitt bei dem Zusammenstoß Verletzungen. Er wurde nach der Erstversorgung ins UKH Linz eingeliefert. Der Mann hatte zudem wertvolle Fracht in Form von Medikamenten an Bord. Sie wurden in ein Ersatzfahrzeug umgeladen und an ihren Bestimmungsort gebracht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.