04.12.2006 18:56 |

Tipps per Handy

Sanitäter hilft als "Notfalls-Hebamme" aus

Als "Notfalls-Hebamme" hat sich der Sanitäter Walter Schwarz in der Nacht auf vergangenen Sonntag bewiesen. "Bitte um einen Rettungswagen, meine Frau bekommt ein Kind!", dieser Notruf erreichte die Leitstelle des Wiener Roten Kreuzes um 2.10 Uhr. Via Telefon begleitete Schwarz den Geburtsvorgang in einer Wohnung in Wien-Neubau, bereits fünf Minuten später kam der kleine Eduardo Enzo auf die Welt.

"Ich habe ja noch den frisch gebackenen Eltern die richtige Lagerung und Atmung für den Kleinen erklärt", erzählte Schwarz. Bis zum Eintreffen des Rettungswagen zehn Minuten später hielt er mit den beiden telefonischen Kontakt.

Im Gedächtnis bleibt ihm dieses Erlebnis sicher: "Es war für mich schon so etwas wie vorgezogene Weihnachten", berichtete er stolz. Mutter und Kind - mit den Maßen von 48 cm und 2,8 Kilo - befinden sich nun "gesund und wohlauf" im Spital, hieß es vom Roten Kreuz am Montag.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol