Sa, 20. Oktober 2018

Einfach ausgesetzt

25.07.2017 07:42

Drei Babykätzchen auf Rastplatz in NÖ abgestellt

Der Wiener Tierschutzverein (WTV) kümmert sich seit vergangener Woche um drei ausgesetzte Katzenbabys. Die Kitten wurden auf der Autobahnraststation Schwechat von einem aufmerksamen Autofahrer, der gerade einen Stopp einlegte, entdeckt. Als er Abfall entsorgen wollte, bemerkte er neben der Mülltonne einen Karton, der sich auffällig hin und her bewegte. Als er diesen öffnete, entdeckte er die drei Kitten, nahm sich umgehend ihrer an und brachte sie in den WTV nach Vösendorf.

Dort wurden die Tiere, darunter zwei Weibchen und ein Männchen, eingehend tierärztlich untersucht. Zum Glück sind die Kitten gesund, lediglich Wurm- und Flohbefall, wie bei Welpen üblich, sowie eine Augenentzündung bei einem der Tiere, wurde nachgewiesen. Die Kätzchen, die nun auf die Namen "Akiro", "Zula" und "Valeria" hören, wurden daraufhin behandelt sowie gechipt, geimpft und entwurmt und sind nun im Katzenhaus des WTV untergebracht. Dort wird die quirlige Rasselbande liebevoll betreut.

Jungtiere werden im WTV gepflegt
Natürlich müssen die auf rund acht bis neun Wochen geschätzten Jungtiere noch einige Zeit im WTV bleiben, bevor sie vergeben werden können. Klappt alles nach Plan, können die Babys nach erfolgter medizinischer Freigabe in einigen Wochen zu liebevollen Menschen ziehen. Der WTV bittet jedoch um Verständnis, dass generell keine Angaben zum genauen Vergabezeitpunkt der Tiere gemacht werden können. Auch Reservierungen sind nicht möglich.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.