So, 24. Juni 2018

"Es ist Zeit"

18.07.2017 16:55

Richard Lugner kämpft erneut für Sonntagsöffnung

Seit Jahren kämpft Richard Lugner dafür, dass alle Geschäfte in seinem Einkaufszentrum am Sonntag aufsperren dürfen - bisher aber ohne Erfolg. Jetzt unternimmt der umtriebige Unternehmer und Society-Löwe einen neuen Anlauf: Lugner und 15 seiner Mieter beantragten eine Ausnahmegenehmigung bei der Stadt.

Der Lugner City am Wiener Gürtel macht der Online-Handel zu schaffen. Immer mehr Kunden nutzen die rund um die Uhr verfügbaren Internetportale. Im Vorjahr sank der Umsatz des Einkaufzentrums um drei Prozent. Lugner fordert daher einmal mehr die Sonntagsöffnung: "Es ist Zeit, dass sich was ändert. Arbeitsplätze und Umsätze stehen am Spiel." Zugleich würden auch die Mitarbeiter durch einen 100-prozentigen Lohnzuschlag profitieren.

Lugner sucht um Ausnahmegenehmigung an
Lugner suchte nun um eine Ausnahmegenehmigung an, damit die Geschäfte an einem Sonntag im Monat von 13 bis 18 Uhr aufsperren dürfen. Voraussetzung ist ein besonderer regionaler Bedarf. Bürgermeister Michael Häupl müsste dafür eine Verordnung erlassen. Falls nicht, will Lugner dagegen berufen und es droht ein längerer Rechtsstreit.

Der Unternehmer beklagte sich zudem einmal mehr, über die Ungleichbehandlung bei der Sonntagsöffnung, etwa durch Shops bei Bahnhöfen, Flughafen und Tankstellen: "Dort kaufen auch nicht nur Reisende ein."

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.