Di, 23. Oktober 2018

"Dachte, ich sterbe"

19.07.2017 06:00

Charlize Theron: Depressionen wegen Extra-Kilos

Hollywoodstar Charlize Theron hat extrem unter ihrer Gewichtszunahme, die sie für ihre Rolle in dem Film "Tully" auf sich nehmen musste, gelitten. Obwohl sie schon vor 14 Jahren einmal für den Film "Monster" kräftig zugenommen hatte und dafür sogar den Oscar erhielt, war die neuerliche Tortur richtig "brutal" für sie.

Gegenüber der Zeitschrift "Variety" schilderte Theron, wie es ihr mit den Extra-Kilos erging: "Es war brutal in jeder Hinsicht. Zu dieser Zeit spürte ich es wirklich gesundheitlich. Der Zucker brachte mich in eine schwere Depression. Ich war krank. Ich konnte kein Gewicht verlieren. Ich rief meine Ärztin an und sagte, ich glaube, ich sterbe und sie sagte, nein, du bist 41. Beruhige dich."

15 Kilogramm zugenommen
Als Theron für "Monster" vor der Kamera stand, war sie erst 28 Jahre alt gewesen. Damals hatte sie 14 Kilo zugenommen und sich in eine männermordende Prostituierte mit fleckigem Haar und Make-up verwandelt. Das Gewicht purzelte wegen des besseren Stoffwechsels in jüngeren Jahren freilich schnell wieder. Für "Tully nahm Theron 15 Kilogramm zu, um eine alleinerziehende Mutter zu mimen, die gerade ihr drittes Kind bekommen hat. Mit über 40 fiel es ihr natürlich schwerer, Bäuchlein und Co wieder abzutrainieren.

Keine guten Rollen für "gut Aussehende"?
Diese Offenbarung über die Probleme, für eine Rolle an Kilos zuzulegen, kommt, nachdem sie vor einiger Zeit gegenüber dem "GQ"-Magazin noch ihrer Wut über die Probleme ihrer Schönheit Luft machte. Theron meinte, dass es für sie als "gut aussehende" Person schwierig sei, Rollen an Land zu ziehen, die wirklich Bedeutung haben.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.