27.11.2006 18:30 |

Wuchtig gerammt

Radfahrer verletzt Wanderer schwer

Ein 47 Jahre alter Mann ist mit seiner Frau am Sonntagnachmittag auf dem steirischen Schöckl spazieren gegangen. Die beiden mussten mitansehen, wie ein Mountainbiker stürzte und über eine Böschung fiel. Der 47-Jährige wollte dem Verunglückten zur Hilfe eilen – und wurde selbst zum Opfer: Ein nachkommender Radfahrer fuhr ihn um, der Helfer wurde schwer verletzt.

Bei dem heftigen Zusammenprall wurde der hilfsbereite Wanderer in ein Gebüsch geschleudert. Dabei hatte er furchtbares Pech: Einer der kräftige Äste schlitzte seine Halsschlagader auf. Der schwer verletzte Mann wurde ins Landeskrankenhaus Graz gebracht.

Die beiden Radler flüchteten unerkannt von der Unfallstelle. Der Radfahrer, der den Wanderer ins Gebüsch gerammt hatte, stellte sich aber einige Stunden später der Polizei. Er wird wegen schwerer Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung angezeigt.

Symbolbild

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol