Do, 21. Juni 2018

Drama um 15-Jährigen

08.07.2017 11:02

Beim Fotografieren in alter Fabrik in Tod gestürzt

Ein 15 Jahre alter Bursch ist am Freitagabend im weststeirischen Bärnbach im Bezirk Voitsberg durch ein Welldach in einem alten Ziegeleigelände zu Tode gestürzt. Der Jugendliche und sein Freund hatten vom Klettern auf der alten Anlage Fotos gemacht, dabei war es zu dem Unglück gekommen.

Der 15-Jährige und ein Freund hatten sich den Tag über im Freibad aufgehalten. Am Abend waren sie dann zu dem aufgelassenen Fabriksgelände gegangen. Dort stieg der Bursch auf das Dach der Halle der alten Ziegelei, sein Freund machte Fotos von dem Kletternden.

Zehn Meter in die Tiefe gestürzt
Da passierte es: Der Bursch dürfte auf eine Dachwelltafel aus Plastik gestiegen sein. Diese brach, der Jugendliche stürzte rund zehn Meter in die Tiefe. Er schlug am Betonboden auf und zog sich tödliche Verletzung zu.

Sein Freund verständigte die Einsatzkräfte. Trotz notärztlicher Erstversorgung starb der Verunglückte noch an der Unfallstelle gegen 20 Uhr. Die Angehörigen mussten vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.