Di, 16. Oktober 2018

170 Mrd. € Vermögen

29.06.2017 09:49

Ranking: Das sind die 100 reichsten Österreicher

Die Familien Porsche und Piech, die seit Jahren die Rangliste der 100 reichsten Österreicher anführen, liegen auch heuer an erster Stelle. Ihr Vermögen beläuft sich auf insgesamt 35,7 Milliarden Euro. Auf den nächsten Plätzen folgen Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz (9,1 Mrd.), die Erbin Ingrid Flick und Familie (8,0 Mrd.) und Novomatic-Eigentümer Johann Graf (6,0 Mrd.). Das Gesamtvermögen der 100 reichsten Österreicher liegt bei rund 170 Milliarden Euro.

Die Rangliste wird jährlich vom Wirtschaftsmagazin "trend" erstellt. Die zehn Reichsten vereinen rund 84,1 Milliarden Euro auf sich. Es gibt zwei Aufsteiger in die Top Ten: Der Tiroler Immobilien- und Handelsunternehmer Rene Benko, der Gründer der Signa Gruppe, landet auf dem zehnten Platz (3,7 Mrd. Euro). Das Immobilienvermögen der Signa Real Estate wird laut "trend" bereits auf 7,5 Milliarden Euro taxiert (nicht um die Verbindlichkeiten bereinigt). Wieder in die Top Ten - auf Platz acht - schafft es Maria-Elisabeth Schaeffler, die Eigentümerin des gleichnamigen Autozulieferkonzerns und Großaktionärin von Continental.

Die Top Ten der reichsten Österreicher
1. Familien Porsche & Piech (35,7 Milliarden Euro)
2. Dietrich Mateschitz (9,135 Milliarden Euro)
3. Familie Flick (8 Milliarden Euro)
4. Johann Graf (6 Milliarden Euro)
5. Erben nach Karl Wlaschek (5,1 Milliarden Euro)
6. Frank Stronach (4,3 Milliarden Euro)
7. Familie Swarovski (4,2 Milliarden Euro)
8. Maria-Elisabeth Schaeffler (4,1 Milliarden Euro)
9. Heidi Horten (3,8 Milliarden Euro)
10. Rene Benko (3,7 Milliarden Euro)

Bilder der zehn reichsten Österreicher:

Auch deutsche Familie Reimann im Ranking
Erstmals scheinen auch vier Mitglieder der deutschen Familie Reimann im "trend"-Ranking der Reichsten auf. Sie haben die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen und steuern die Geschäfte ihres riesigen Konsumgüterkonzerns (u.a. Calgon, Clearasil, Kukident, Kaffee) über die JAB Holding in Wien. Die vier Austro-Reimanns kommen zusammen auf ein Vermögen von gut 13,2 Milliarden Euro.

Unternehmensbeteiligungen und Immobilien der Superreichen
Den größten Teil ihres Besitzes haben die Superreichen in Form von Unternehmensbeteiligungen und Immobilien. Weil in den vergangenen zwölf Monaten sowohl die Kapitalmärkte gut liefen als auch Firmenbewertungen und Immobilienpreise stiegen, sind die meisten großen Vermögen spürbar gewachsen. Die Aktie des Salzburger Kranherstellers Palfinger hat sich etwa zwischen den Bewertungsstichtagen Juni 2016 und Juni 2017 so gut entwickelt, dass der Anteil von Hubert Palfinger und seiner Familie jetzt um mehr als 350 Millionen Euro mehr wert ist.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.