Sa, 15. Dezember 2018

"Krone"-Ombudsfrau

28.06.2017 06:00

Ein Gütesiegel für gelungene Umzüge

Eine "kreative" Preisgestaltung und Probleme bei der Abwicklung von Transportschäden: Immer wieder bescheren Billig-Umzugsfirmen ihren Kunden Ärger. Die Fachgruppe der Kleintransporteure bei der Wiener Wirtschaftskammer hat nun ein Gütesiegel erarbeitet, mit dem sich seriöse Firmen ausweisen können!

Im Internet wurde Leser Florian B. auf das Angebot einer Umzugsfirma aufmerksam: 25 Euro ohne Steuer sollten zwei Männer plus Lkw pro Stunde kosten. Er bestellte zwei Umzugshelfer für zwei Stunden, ohne Lastwagen. "Gekommen sind ohne vorherige Ankündigung einfach drei Männer. Deren ,Chef‘ hat zum günstigen Preis vor Ort gleich noch Extrakosten für Anfahrt, Parkplatz und einen Schwerlastaufschlag dazugerechnet", schilderte der Leser. Schließlich kassierte man pauschal 500 Euro. "Ich war in diesem Moment gestresst, weil die Maklerin noch in der Wohnung war. Deshalb unterschrieb ich den Auftrag und bezahlte." Mit der Arbeit zufrieden war Herr B. keineswegs. "Sehr flott haben die Möbelpacker nicht gearbeitet. Die Krönung war, dass einer der Herren dann auch noch meine neue Toilette 20 Minuten lang ,einweihte‘." Nach getaner Arbeit wollte der Wiener mit den Männern den Preis noch einmal nachverhandeln, doch keine Chance.

Probleme bei Schadensabwicklung
Ebenfalls "Brösel" hatte Marion R. bei ihrer Übersiedelung von Wien nach Niederösterreich - wir berichteten. Beim Transport wurden unter anderem ein Akkordeon, ein teurer Drucker sowie Gläser beschädigt. Fall für die Versicherung der Firma war das angeblich keiner. Denn Frau R. habe, wie man ihr später mitteilte, am Ende der Arbeit schriftlich bestätigt, dass keine Schäden durch die Firma entstanden seien. "Der Umzug war erst um Mitternacht zu Ende. Da konnte ich nicht mehr alles kontrollieren und sagte, dass ich mit Vorbehalt unterschreibe", berichtete Frau R. Sie bat, den Schaden an die Versicherung zu melden. Wie es scheint, erfolglos.

Das Unternehmen dieschnellmöbelpacker teilte der Ombudsfrau auf Anfrage mit, dass man es sinnvoll gefunden habe, Herrn B. drei Mitarbeiter zu schicken, da dies effizienter sei. Genaue Preise finde man auf der Homepage, Extrawünsche würden zusätzlich kosten. Es habe sich aber anscheinend ein Mitarbeiter vor Ort verrechnet. Deshalb war man immerhin bereit, 168 Euro zu erstatten. Im Fall von Frau R. ließen uns die MöbelpackerWien, das ist die MHY Profitransport GmbH, wissen, dass Frau R. eine Rückmeldung erhalten habe. Die Leserin gibt an, nie eine Ablehnung der Versicherung erhalten zu haben. Wir hätten die zuständige Versicherung gerne kontaktiert. Bis dato wollte man uns aber nicht verraten, um welche es sich handelt.

Gütesiegel macht seriöse Firmen sichtbar
Die beschriebenen Probleme sind der Fachgruppe der Kleintransporteure bei der Wiener Wirtschaftskammer (WKW) durchaus bekannt. "Es gibt leider auch unseriöse Anbieter auf dem Markt, die dem Ruf der Branche schaden", erklärt Fachgruppen-Obfrau Katarina Pokorny. Schwarze Schafe melde man immer wieder dem Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb. Um der Entwicklung entgegenzuwirken, wurde das sogenannte "KT-Gütesiegel" ins Leben gerufen. "Damit können wir nun Transporteure, die bestimmte Qualitätsstandards erfüllen und seriös arbeiten, für Konsumentinnen und Konsumenten sichtbar machen." Vergangenen Samstag wurden in Wien bereits die ersten Unternehmen mit dem neuen Gütesiegel von der Fachgruppen-Obfrau ausgezeichnet. Vielleicht kann diese Initiative ja auch ein Vorbild sein, das in ganz Österreich Nachahmung findet!?

In einer unverbindlichen Checkliste finden Sie jene Punkte, die Sie bei der Wahl eines Klein-Transportunternehmens beachten sollten.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Leitgeb strahlt
Salzburg-Routinier: „Nichts spricht gegen Titel“
Fußball International
Ab nach Saudi-Arabien
Ex-„Bullen“-Knipser Soriano hat einen neuen Klub
Fußball International
Gregoritsch im Talk
Glaube und Fußball halfen bei Schicksalsschlägen
Fußball National
Adelstragödie
Die Hintergründe der Bluttat im Schloss
Niederösterreich
Jetzt spricht Tochter
Hundertwasser: Der Krimi um das dunkelbunte Erbe
Österreich
Verschärfte Sex-Regeln
Facebook verbietet Usern sexuelle Andeutungen
Digital
Genuss ohne Reue
Herzgesundes Weihnachtsmenü
Gesund & Fit
Geheimdienst-Hinweise
„Schattenarmee“: Auch Österreicher beteiligt
Österreich
Schlüpfriger Rückblick
Kim Kardashians schärfste Nackt-Momente des Jahres
Video Stars & Society
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.