28.04.2017 21:51 |

7560 Euro

Moschee mit Hundekot beworfen - Geldstrafe

Weil er eine Moschee im Vorarlberger Bludenz mit einem "Sackerl für's Gackerl" samt Hundekot-Inhalt beworfen hatte, ist am Freitag am Landesgericht Feldkirch ein 30-jähriger Hundebesitzer wegen schwerer Sachbeschädigung verurteilt worden. Gegen den Angeklagten wurde eine unbedingte Geldstrafe in Höhe von 7560 Euro verhängt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der mehrfach vorbestrafte 30-Jährige erschien zwar nicht zum Prozess, eine Videoaufnahme und eine Zeugenaussage ließen aber keine Zweifel offen. Der Mann hat im vergangenen Februar offensichtlich ein mit Hundekot gefülltes Säckchen gegen die Fassade der Moschee des Vereins ATIB in Bludenz geschleudert. Das Gebäude wurde dadurch stark verschmutzt.

Eine Bekannte des 30-Jährigen musste sich am Freitag in derselben Angelegenheit vor Gericht verantworten. Ihr wurde vorgeworfen, den Mann bei seiner Tat unterstützt zu haben, indem sie den Hund hielt, damit der 30-Jährige in Ruhe werfen konnte. Die Beteiligung der Frau konnte allerdings nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden, weshalb sie freigesprochen wurde. Auch dieses Urteil hat noch nicht Rechtskraft erlangt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: TOOOR! Hütter-Klub überraschend in Rückstand
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich

Newsletter