19.04.2017 09:57 |

Mitten im April

Winter-Comeback: So stürmt es in Wien

Ja, es ist Mitte April - blickt man allerdings aus dem Fenster, könnte es auch erst Jänner sein. Dicke Schneeflocken und teils heftige Windböen gab es am Mittwoch als frostigen Morgengruß - sogar in Wien. Zwar blieb der Schnee aufgrund des erwärmten Bodens großteils nicht lange liegen, auf Dächern und auch geparkten Autos hinterließ die weiße Pracht aber ihre Spuren.

Da hatten wir doch schon den Frühling eingeläutet - und jetzt das: Schneefall mitten im April. Bei Temperaturen rund um null Grad und Windböen um die 90 km/h waren Mütze, Schal und Winterjacke Mittwochfrüh der ideale Begleiter auf dem Weg zur Arbeit. Und auch für den Rest des Tages ist es nass und kalt angesagt, Schneefall und Regen bestimmen dank Tief "Peter" das Wetterbild. Mehr als drei Grad erreichen die Tageshöchsttemperaturen nicht.

Bis zu minus zehn Grad am Freitag möglich
Bis Donnerstagmittag ist vom Tiroler Unterland bis ins Semmering-Wechselgebiet vielerorts mit Neuschneemengen von zehn bis 40 Zentimetern zu rechnen, in Lagen über 800 Metern sogar mit mehr als 50. Auch in den Niederungen zeigt sich ein sehr ähnliches Bild wie am Mittwoch.

Die Nacht auf Freitag wird dann in ganz Österreich frostig, die Temperaturen sinken unter null Grad. In schneebedeckten Tälern sind laut Prognose sogar um die minus zehn Grad möglich.

Pflanzenwelt kalt erwischt
Der Wintereinbruch kann jedoch auch schwere Folgen haben: "Aufgrund der oft schon belaubten Bäume besteht akute Schneebruchgefahr", so UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. "Der stürmische Wind kann zudem für massive Schneeverwehungen sorgen." Und auch die Pflanzen stellt die Rückkehr des Winters samt Frost vor ein großes Problem. Da viele im heurigen Jahr bereits ein bis zwei Wochen früher ausgetrieben haben, reagieren sie auf die frostigen Temperaturen weitaus empfindlicher.

Ein Blick aufs Wochenende verspricht zwar eine Wetterbesserung mit milderen Temperaturen als zuletzt, Frost in der Nacht ist aber weiterhin möglich.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter