Fernstudien

Ganz Oberösterreich studiert per Internet

Videokonferenzen machen es möglich: In Zukunft können Teile der Fachhochschul-Studien in den quer übers Land verstreuten Technologiezentren absolviert werden. Eine enorme Erleichterung für Pendler oder Berufstätige, die sich die Fahrt zur FH ersparen.

„Das ist die Zukunft, und Oberösterreich ist mit diesem Projekt ein Pionier“, freut sich Landesrat Sigl. Die vier FH senden derzeit fünf Kurse live an sieben von 21 Technologiezentren. Noch befindet sich das Projekt in der Testphase: „Es läuft tadellos, keine technischen Probleme. Ich spare mir mit den Videokursen die Fahrt von Braunau in die FH Wels, das ist praktisch, weil ich ja auch noch arbeite“, lobt Willi Schwab, einer der 75 Teststudenten.

Ein komplettes Studium ist nicht möglich: „Wir bauen das Angebot zwar in den nächsten Semestern aus, aber per Video können höchstens 30 Prozent abgewickelt werden. Vor allem bei technischen Studien ist die Praxis wichtig, die kann man nicht per Video machen“, erklärt Projektleiter Johann Dobetsberger.

 

 

 

Symbolfoto: Uta Rojsek-Wiedergut

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol