03.04.2017 09:58 |

Leichte Entspannung

Im März weniger Arbeitslose, dafür mehr in Kursen

Der Arbeitsmarktlage hat sich im März leicht entspannt: Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen in Österreich - inklusive Schulungsteilnehmer - um 1,8 Prozent gesunken. Insgesamt 430.758 Personen hatten keinen Job. Arbeitslos gemeldet waren Ende März 354.072 Personen - ein Rückgang um 3,7 Prozent und damit das deutlichste Minus der vergangenen fünf Jahre. Allerdings nahm die Zahl der Schulungsteilnehmer um 7,9 Prozent zu.

"Deutlich rückläufige Arbeitslosenzahlen insbesondere im Bau sowie im Bereich der Herstellung von Waren und weiter stark steigende Stellenmeldungen lassen auf einen echten Konjunkturaufschwung schließen. Nach fünf langen Jahren war es auch Zeit", so AMS-Chef Johannes Kopf, der eine Trendwende am Arbeitsmarkt sieht.

5000 Langzeitarbeitslose mehr
Stark gestiegen ist die Arbeitslosigkeit aber bei den Älteren ab 50 Jahren, nämlich um fünf Prozent auf 107.362 Arbeitslose, womit jeder dritte vorgemerkte Arbeitslose über 50 Jahre alt ist. Auch für Langzeitarbeitslose (+2,0%) - ihre Zahl nahm im März um rund 5000 zu - ist die Situation nach wie vor schwierig. So ist die Zahl jener Langzeitarbeitslosen, die länger als zwölf Monate vorgemerkt sind, um 9,2 Prozent Personen gestiegen. Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) setzt in diesem Bereich vor allem auf die von der Bundesregierung beschlossene und in Umsetzung befindliche Beschäftigungsaktion "20.000".

In Wien 3511 Schulungsteilnehmer mehr
Nach Bundesländern betrachtet sank die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen überall bis auf Salzburg, wo sie um 0,4 Prozent stieg. Der stärkste Rückgang war in der Steiermark mit -10,1 Prozent zu verzeichnen, gefolgt vom Burgenland mit -9,9 Prozent. In Wien gab es 2805 (-2,1%) Arbeitslose weniger, allerdings stieg die Zahl der Schulungsteilnehmer in der Bundeshauptstadt um zwölf Prozent (plus 3511 Personen). Das Plus von 0,4 Prozent (im Vergleich zum März 2016) sei jedoch der geringste Zuwachs seit dem Jahr 2011, so die Wiener AMS-Chefin Petra Draxl.

44,5 Prozent mehr offen gemeldete Stellen
Die nationale Arbeitslosenquote sank um 0,4 Prozentpunkte auf 8,9 Prozent. Unverändert hoch blieb die Quote bei Älteren mit 10,1 Prozent. Gesunken ist die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit, nämlich um einen Tag auf 118 Tage. Der deutliche Anstieg gemeldeter offener Stellen um 44,5 Prozent auf 53.142 zeige den weiterhin positiven Trend nach steigender Arbeitskräftenachfrage, so das Sozialministerium am Montag.

Kanzler Kern besucht Wiener AMS-Geschäftsstelle
Bundeskanzler Christian Kern besuchte am Montagvormittag die AMS-Geschäftsstelle im 5. Wiener Gemeindebezirk (siehe Video unten), wo er sich mit zahlreichen Arbeitssuchenden unterhielt und sich erkundigte, ob sie mit der Beratung beim Arbeitsmarktservice zufrieden sind. "Ich halte Ihnen die Daumen", versuchte der SPÖ-Chef in den Gesprächen Optimismus zu verbreiten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich

Newsletter