So, 15. Juli 2018

Kleine Handgriffe

30.03.2017 08:30

So bleiben Schnittblumen länger frisch

Ein schöner Blumenstrauß bereitet nicht nur am Valentinstag oder Geburtstag viel Freude, doch oft lassen die Blumen schon nach wenigen Tagen die Köpfchen hängen und verlieren ihre Blätter. Mit einigen kleinen Handgriffen und Tricks verlängern Sie die Lebensdauer von bunten Frühlingsboten und Co.

Die Auswahl
Achten Sie bei der Auswahl der Blumen darauf, dass die Blätter noch schön grün sind, nicht schlapp am Stiel hängen und gegebenenfalls frische Triebe aufweisen. Die Blüte sollte fest sein, der Kopf sollte fest stehen und sich noch nicht leicht in irgendeine Richtung verbiegen lassen.

Der Transport
Bitten Sie den Floristen darum, die Stängel Ihrer Blumen in feuchtes Zeitungspapier zu wickeln - so vermeiden Sie deren Austrocknung. Die meist transparente Folie, welche Sie auf jeden Fall mitbekommen, schützt Ihren Strauß gegen etwaige Kälte.

Der Anschnitt
Schneiden Sie an jenem Teil der Pflanze, der in die Vase kommt, alle grünen Blätter ab. Je weniger Blattwerk auf der Pflanze verbleibt, desto mehr Wasser schafft es vom Stiel bis in die Blüte - und hält diese lange frisch. Die Stiele selbst sollten - am besten unter Wasser, damit nicht zu viel Luft an die Schnittfläche gelangt - unten schräg abgeschnitten werden. Das Anschneiden sollte täglich wiederholt werden. Benutzen Sie dafür ein Messer und keine Schere.

Der schräge Anschnitt grantiert, dass die Pflanze mehr Wasser aufnehmen kann. Bei dickeren Stielen können Sie diese in der Mitte einige Zentimeter aufspalten, damit die Aufnahmefläche weiter vergrößert wird. Achten Sie außerdem darauf, nicht zu kaltes Wasser in die Vase zu gießen.

Die Bedingungen
So merkwürdig es klingt, aber in purem Wasser welken Pflanzen am schnellsten. Denn Bakterien können sich hier ohne Gegenwehr vermehren, gleichzeitig bekommt die Pflanze aber keine zusätzlichen Nährstoffe. Optimal ist die Zugabe eines Säckchens Blumennahrung (Frischhaltemittel), das Sie beim Kauf oft bekommen. Andernfalls können Sie ein Aspirin im Wasser auflösen oder ein wenig Zucker hinzufügen. Sie gewinnen damit zwar in der Regel nur ein bis zwei Tage Frische, aber immerhin. Wer von Zucker nichts hält, mischt etwas Essig bei oder legt ein Centstück ins Wasser, um mit dem darin enthaltenen Kupfer die Fäulnisentwicklung zu hemmen.

Der richtige Standplatz
Der Strauß sollte direktem Sonnenlicht nicht ausgesetzt werden, da er so schneller welkt. Ebenso ist ein Platz direkt an der Heizung nicht optimal. Auch sollten die Sträuße nicht unmittelbar neben frischem Obst stehen, da dieses ein Reifegas (Ethylen) abgibt, welches die Blumen schneller welken lässt. Ein (Frühlings-)Strauß gedeiht wunderbar, wenn es in der Wohnung nicht zu warm und zugig ist.

Das Reinheitsgebot
Die Vase sollte selbstverständlich frisch und sauber - also frei von Bakterien - sein, und mit handwarmem Wasser gefüllt werden. Befinden sich noch Fäulnisrückstände (bräunlicher Belag) von vorherigen Blumensträußen in der Vase, dann verschmutzen diese auch das Wasser für den aktuellen Strauß. Die Bakterien vermehren sich rasch, und der Blumenstrauß verwelkt schnell.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.