So, 24. Juni 2018

Marcel Hirscher

19.03.2017 08:10

Ein historischer Tag für den alpinen Skirennsport!

Marcel Hirscher ist der blanke Wahnsinn: Bevor er am Sonntag seine sechste große Kugel erhält, demolierte er am Samstag alle im Riesentorlauf.

Der 19. März 2017 geht in die Geschichtsbücher des alpinen Sports ein: Marcel Hirscher wird nach dem letzten Rennen des diesjährigen Weltcups zum sechsten Mal in Serie die große Kristallkugel überreicht bekommen. Und als Vorspeise "vernaschte" der 28-Jährige alle im Riesentorlauf.

"So etwas wird wahrscheinlich keiner mehr schaffen"
Ein Rekord für die Ewigkeit? "Klar", sagte ÖSV-Sportdirektor Hans Pum, "so etwas hat es in 50 Jahren Weltcup nicht gegeben. Und so etwas wird wahrscheinlich keiner mehr schaffen."
Marcel hatte da gerade beim letzten Saison-Riesentorlauf abgeschwungen und die Konkurrenz  derart "vernascht", als wären alle nur ein kleiner Happen. Im ersten Durchgang noch ein Hundertstel hinter Felix Neureuther zurück, packte er im Finale wieder einen seiner Wunderläufe aus. 0,53 vor dem Deutschen  da schüttelte  die Ski-Welt einmal mehr nur den Kopf.

Auch weil’s bei 20 Plusgraden eine echte Final-Piste war. Weit entfernt von den harten Bedingungen, die Marcel so liebt: "Das Setup war schon in Kranjska Gora perfekt", präsentierte der 28-Jährige stolz seine Latten mit dem Aufdruck: "6 x Overall, 6 x Marcel, 6 x Atomic - we love skiing".

Alles beginnt bei Null
Schade nur um diese perfekte Mischung von Mensch und Material: Ab Sölden gibt’s neue Riesentorlauf-Ski mit geringerem Radius! "Und damit beginnen alle wieder bei Null, alles ist wieder offen", sagte Hirscher nach seinem 45. Weltcup-Sieg. Vor dem historischen Moment mit der Überreichung der sechsten großen Kugel hat Marcel noch Nummer 46 im Slalom im Visier: "Aber im Slalom habe ich schon härter zu kämpfen", schränkte er ein.

Georg Fraisl (in Aspen), Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.