Do, 16. August 2018

Erinnert an UFO

11.03.2017 06:30

"Cassini" fotografiert seltsamen Saturnmond Pan

Fazinierende Bilder hat die Raumsonde "Cassini", die zurzeit die Ringe des Saturn näher unter die Lupe nimmt, aufgenommen. Wenige Monate vor ihrem Missionsende gelangen mit ihrer Hilfe die bis dato detailreichsten Aufnahmen des Saturnmondes Pan, der innerhalb des A-Rings des Gasplanten kreist und dessen Form ein wenig an eine Walnuß oder ein UFO erinnert.

Der im Juli 1990 auf Fotos, die die Raumsonde "Voyager 2" bereits anno 1981 zur Erde gefunkt hatte, entdeckte Mond Pan misst rund 35 x 32 x 21 Kilometer und ist der Schäfermond der sogenannten Encke-Teilung (Bild unten) und der innere von zwei Trabanten innerhalb des A-Ringes.

Auf den Fotos in bislang unerreichter Auflösung, die laut der US-Raumfahrtbehörde NASA am 7. März aus einer Entfernung von 24.572 Kilometern entstanden sind, ist deutlich ein ungewöhnlicher, um den gesamten Äquator von Pan führender Bergrücken erkennbar. Dieser dürfte laut Angaben von Experten wohl aus Material bestehen, das der Saturn-Trabant dereinst aufgesammelt hat, als er erwähnte Encke-Teilung schuf.

"Cassini" wird in Saturn-Atmosphäre verglühen
Am 15. September soll "Cassini" kontrolliert in den Saturn stürzen und wie ein Meteor in der oberen Atmosphäre des Planeten verglühen. Zuvor wird die Sonde aber mit einer Reihe von spektakulären Manövern so nah an den Planeten und seine Ringe heranmanövriert, wie noch nie zuvor. Laut Angaben des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) im deutschen Göttingen begann die Annäherung an Saturn bereits im November vergangenen Jahres.

Raumsonde bereits seit 1997 unterwegs
Die Raumsonde "Cassini" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Weltraumbehörden der USA (NASA), Europas (ESA) sowie Italiens zur Erforschung des Saturns und seiner zahlreichen Monde. Sie wurde im Oktober 1997 von Cape Canaveral in Florida aus auf die Reise geschickt und hat seit dem Jahr 2004 den Ringplaneten mittlerweile über 260 Mal umkreist.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.