Sa, 18. August 2018

Von Dach zu Dach

09.10.2006 09:29

12-Jähriger stürzt bei Sprung metertief ab

Eine kindliche Mutprobe aus Übermut endete am Wochenende für einen 12-jährigen Schüler aus Wien mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Der Bub war mit Spielkameraden auf Markstandln von Dach zu Dach gesprungen. Plötzlich rutschte er vor den Augen seiner entsetzten Freunde aus und fiel in die Tiefe.

Zuerst hatte ein Gruppe von mehreren Kindern Samstagabend in Wien-Leopoldstadt noch auf der Straße gespielt.

Das war den Schülern aber offenbar doch zu langweilig. Und die Burschen kamen auf die verhängsnisvolle Idee mit der Mutprobe in luftiger Höhe. Sie kletterten kurzerhand auf die Geschäfte des dortigen Karmelitermarktes - und hechteten von Dach zu Dach.

Harter Aufprall auf Asphalt
Bei den gefährlichen "Turnübungen" passierte dann das folgenschwere Unglück: Ein 12-Jähriger verlor bei einem Sprung zwischen zwei auseinanderliegenden Marktstandln das Gleichgewicht und stürzte knapp vier Meter auf den Asphalt hinab. Bei dem harten Aufprall zog sich der Schüler schwere Verletzungen zu. Er wurde unter anderem mit einem Oberschenkel- und Kieferbruch von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.

Von Christoph Budin; Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.