So, 24. Juni 2018

Kaltblütig erdrosselt

04.10.2006 10:49

Mann von Internet-Liebe erdrosselt

Die Internet-Liebe eines US-Bürgers zu einer Brasilianerin endete mit einem kaltblütigen Raubmord. Wie brasilianische Medien am Dienstag unter Berufung auf die Polizei berichteten, wurde der Musiker beim Besuch in Brasilien von seiner einheimischen Geliebten, die er im Internet kennen gelernt hatte, getötet.

Der Mann war im März eine Woche lang in einer Wohnung in Sao José dos Campos von der Brasilianerin unter Betäubungsmittel gesetzt worden, hieß es. Sie entlockte ihm die PIN-Nummern der Kreditkarten, erdrosselte ihn mit einem Kabel und verbrannte die Leiche gemeinsam mit zwei Komplizen. Die Frau habe dann 50.000 Dollar von den Konten abgehoben. Der Amerikaner sei als unbekannter Obdachloser bestattet worden.

Im Juni wurde die Frau in Sao José wegen versuchten Raubüberfalls festgenommen. Bei ihrer Durchsuchung fand die Polizei eine Kreditkarte auf den Namen des Amerikaners, den seine Eltern als vermisst gemeldet hatten. Ein Komplize wurde gefasst, der zweite stellte sich. Alle drei hätten gestanden, teilte die Polizei mit.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.