Fr, 20. Juli 2018

02.10.2006 16:20

Für Sex im Gefängnis

Das freie Wort

Wenn die "Noch-Justizministerin", Frau Gastinger, von Sex im Gefängnis träumt, hat sie die Rechnung ohne den Wirt (sprich: den Souverän, das Volk) gemacht. Frau Gastinger dürfte vergessen haben, dass das Wort "Minister" aus dem Lateinischen stammt und mit "Diener(in)" zu übersetzen ist. Es ist nicht ihre Aufgabe, befallen vom "Broda-Syndrom", Verbrecher und geringere Straftäter zu verhätscheln, sondern dem Volk zu dienen, für die Einhaltung der Menschenrechte zu sorgen und straffällig gewordene Personen einer vom Volk gewollten gerechten Strafe, zuführen zu lassen.

Für die gesetzestreue Bevölkerung können deren Menschenrechte nur dann gewährleistet werden, wenn sich alle an die Gesetze halten. Wer gegen diese Gesetze und damit gegen die Menschenrechte verstößt, hat sein Recht auf menschliche Behandlung durch seine Mitmenschen weitgehend, selbst verschuldet, eingeschränkt. Zu dieser Einschränkung gehören der Freiheitsentzug, wie auch der zwangsläufige Verzicht auf Sex.




Heinz Hoffberger, Hörsching
erschienen am Di, 3.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.