Mo, 17. Dezember 2018

Leicht übertragbar

04.11.2016 12:43

Wiener Volksschülerin an Meningitis gestorben

Eine Volksschülerin aus Wien ist am Donnerstag nach einer Gehirnhautentzündung im Krankenhaus gestorben. Mitschüler des Mädchens sowie deren Lehrer wurden untersucht und erhielten vorsorglich Antibiotika, da es sich bei Meningitis um eine hoch ansteckende und leicht übertragbare Erkrankung handelt.

In der Vorwoche bekam das Mädchen, das im Bezirk Margareten die Volksschule Am Hundsturm besuchte, hohes Fieber und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Am vergangenen Freitag wurde der Stadtgesundheitsdienst (MA 15) über die Erkrankung informiert. Daraufhin wurden vorsorglich sämtliche Personen, also auch die 18 Mitschüler und insgesamt vier Lehrkräfte, die mit dem Mädchen in Kontakt waren, einer Untersuchung unterzogen und mit Antibiotika versorgt.

Unterdessen kämpften die Ärzte um das Leben des Kindes, letztlich jedoch vergeblich: Am Donnerstag starb die Volksschülerin im Spital.

Keine weiteren Ansteckungen
Ansteckungen habe es nicht gegeben, beruhigte der MA-15-Sprecher. Die Inkubationszeit sei am Freitag abgelaufen. Diese beträgt zwei bis zehn Tage ab dem letztmöglichen Kontakt mit einer erkrankten Person.

Gefährliche Erkrankung
Eine Gehirnhautentzündung ist stets als Notfall zu betrachten. Sie kann sich binnen kurzer Zeit massiv ausbreiten und - wie der aktuelle tragische Fall zeigt - für den Erkrankten tödlich enden.

Gerade bakterielle Hirnhautentzündungen sind überaus gefährlich. Unbehandelt verläuft die Erkrankung nahezu immer tödlich. Selbst bei optimaler Versorgung sterben auch heute noch fünf bis 15 Prozent der betroffenen Patienten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hasenhüttl im Video
„Deswegen wechselte ich in die Premier League“
Fußball International
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendlichen das Leben
Digital
Unfallfrei
Top in Form auf die Piste
Gesund & Fit
Wirbel um Rapid-Fans
Präsident Krammer: „Trottelaktion und hirnlos“
Fußball National
Einsatz in Bangladesch
Helferin als rettender Engel für Flüchtlinge
Niederösterreich
Die Royals
Das unterscheidet Meghan von ihren Verwandten
Video Stars & Society
Austria-Kapitän jubelt
„So einen Triumph habe ich noch nie erlebt“
Fußball National
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Spanische Liga
Große Messi-Show bei Barcas 5:0 gegen Levante
Fußball International
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Final-Stadion
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.