27.09.2006 13:06 |

Festgeklemmt

Reh steckt fest: Feuerwehr befreit das Tier

Ein Reh auf einem Waldweg – das sehen Spaziergänger gerne. Einem der Tiere wurde bei Graz die Nähe zu Menschen-Siedlungen beinahe zum Verhängnis. Es versuchte, durch ein Gartentor zu schlüpfen, blieb aber zwischen zwei Metallstäben stecken und konnte nicht mehr vor oder zurück.

Die beiden Jungtiere, die mit dem erwachsenen Tier unterwegs gewesen waren, konnten leicht durch den Stäbe schlüpfen. Ihre Mutter aber war eindeutig zu groß. Trotz verzweifelter Versuche, sich zu befreien, blieb sie fest stecken.

Passanten alarmierten die Feuerwehr, die das Tier rettete. Die Metallstäbe wurden gedehnt und das Tier vorsichtig befreit. Es konnte – bis auf die Abschürfungen, die es sich bei seinen Befreiungsversuchen zugezogen hat - unverletzt wieder in die Freiheit entlassen werden.

Foto: Berufsfeuerwehr Graz

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol