Di, 23. Oktober 2018

Sexseite jagt Bande

06.10.2016 14:20

Pornhub: Hohe Belohnung für Kardashian-Hinweise!

Der Raubüberfall auf Kim Kardashian trägt immer kuriosere Blüten. Jetzt macht die Sexseite Pornhub Jagd auf die Verbrecherbande. Wer Hinweise zu Kim Kardashians Überfall liefern kann, wird mit 45.000 Euro belohnt.

Kim Kardashians berühmtes Sextape von 2003 ist immer noch das meistgesehene Video auf Pornhub und hatte bisher über 110 Millionen Aufrufe. Die Betreiber von Pornhub sehen das Starlet deshalb als Familienmitglied und wollen zur Ergreifung der fünf Männer beitragen, die Kardashian in der Nacht auf Montag brutal in einem Pariser Hotelzimmer überfallen und beraubt haben.

Pornhub-Sprecher Corey Price erklärte: "Hier bei Pornhub waren wir tieftraurig, als wir von dem schrecklichen Vorfall mit Kim in Paris hörten. Wir betrachten Kim als ein Mitglied der Pornhub-Familie und wir wollen alles tun, um sicherzugehen, dass die Täter dieses abscheulichen Verbrechens vor Gericht gebracht werden."

In der Nacht auf Montag drangen fünf als Polizisten verkleidete Männer in die Pariser Residenz von Kim Kardashian ein. Die Gangster zwangen einen Concierge, ihnen die Tür zu Kardashians Wohnung zu öffnen. Dort fesselten und knebelten die Verbrecher den Star der Serie "Keeping Up With the Kardashians" und sperrten sie völlig verängstigt ins Badezimmer. Die Bande raubte Schmuck von bis zu 6 Millionen Euro sowie ein Ring im Wert von 4 Millionen Euro. Kardashian hält sich mittlerweile in New York auf und wird von ihrer Familie umsorgt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.