Do, 13. Dezember 2018

Genick gebrochen

04.10.2016 07:11

Tierquäler tötete zwei Ziegen auf Kärntner Weide

Ein grausamer Tierquäler hat am Wochenende im Kärntner Köstenberg sein Unwesen getrieben. Der noch Unbekannte tötete ohne ersichtlichen Grund zwei erst sechs Monate alte Ziegen. Die Polizei steht vor einem Rätsel und ermittelt auf Hochtouren.

Die Ermittler gehen jedenfalls nicht davon aus, dass die tödlichen Verletzungen von einem anderen Tier herrühren. Es dürfte tatsächlich ein Mensch gewesen sein, der die beiden Babyziegen in der Nacht auf Montag getötet hat. Die verendeten Tiere wurden mit gebrochenem Genick aufgefunden. Sie lagen auf ihrer Weide in Köstenberg bei Velden, auf der auch 34 weitere Artgenossen untergebracht sind.

Ohren abgetrennt
Nachdem der grausame Tierquäler die Babyziegen getötet hatte, dürfte er den zwei kleinen Tieren außerdem jeweils beide Ohren mit einem scharfen Gegenstand - die Polizei vermutet ein Messer - abgetrennt haben. Noch ist der Täter unbekannt, doch die Beamten ermitteln bereits auf Hochtouren, um den Tierquäler bald finden zu können.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab Winter mit an Bord
Wird ER Red Bull Salzburgs neuer Super-Youngster?
Fußball International
Rapid-Kapitän im Video
Schwab: „Es wartet eine geile Herausforderung“
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Maggies Kolumne
Ausgezeichnet
Tierecke
„Ja, hundertprozentig“
Nächste Wien-Wahl: Blümel wird ÖVP-Spitzenkandidat
Österreich
Bayern-Trainer
Kovac tobt: Grätsche von Wöber war grob fahrlässig
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.