10.09.2006 12:50 |

"Brand aus"

Feuer auf Wiener Mülldeponie gelöscht

Auf der Müllverwertungsanlage am Rautenweg in Wien-Donaustadt ist es am Samstag zu einem großen Brand gekommen. Zwischen 300 und 400 Quadratmeter Müll standen in Flammen, eine riesige Rauchsäule war am Himmel zu sehen. Nach drei Stunden konnte die Feuerwehr jedoch Entwarnung geben und verkündete: "Brand aus!"

Drei Löschgruppen der Wiener Berufsfeuerwehr und Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Breitenlee rückten zu dem Löscheinsatz aus - mit drei Großtankfahrzeugen und einem so genannten Umweltmessfahrzeug, dessen Messungen laut Auskunft der MA 68 (Wiener Berufsfeuerwehr) allerdings keine Gesundheitsgefährdung durch übermäßigen Kohlenmonoxidausstoß ergaben.

"Brand war schwer zu löschen"
Der Löscheinsatz stellte sich aufgrund der Großflächigkeit des Brandes als sehr schwierig heraus. Schließlich wurde der betroffene Bereich mit Erde abgedeckt und die Flammen auf diese Weise erstickt. Aus Sicherheitsgründen wurde die gesamte Fläche mit einer Berieselungsanlage befeuchtet, um etwaige aufflackernde Glutnester im Keim zu ersticken. Die Ursache des Feuers auf der Mülldeponie ist unklar, verletzt wurde niemand.

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol