Di, 16. Oktober 2018

Flamme erloschen

28.07.2016 17:15

Brasilien: Tumulte bei olympischem Fackellauf

Beim olympischen Fackellauf ist es im Küstenort Angra dos Reis zu Protesten und Tumulten gekommen. Die Flamme erlosch dabei wohl kurzzeitig, was von Umstehenden sogar gefeiert wurde. Der Träger der Fackel und weitere Teilnehmer des Fackellaufs wurden in einem Bus in Sicherheit gebracht.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Agencia Brasil am Donnerstag berichtete, sei nach dem Zwischenfall am Mittwochabend ein geplantes Fest in der Stadt abgesagt worden. Die Flamme war erst am Mittwoch im Bundesstaat Rio de Janeiro angekommen. Angra dos Reis liegt rund 170 Kilometer westlich von Rio an der Atlantikküste. Das olympische Feuer soll am 5. August im Maracana-Stadion entzündet werden.

Es war nicht der erste Zwischenfall auf dem Weg nach Rio. Im Amazonasgebiet wurde im Juni nach einer Zeremonie mit der Fackel ein Jaguar von einem Soldaten erschossen, nachdem er diesen angegriffen hatte. Die Fackel für die ersten Olympischen Spiele in Südamerika passiert mehr als 320 Städte in allen 26 Bundesstaaten Brasiliens. Bis Rio de Janeiro wird es rund 12.000 Träger auf der 20.000 Kilometer langen Strecke gegeben haben.

Hier im Video sehen Sie, wie eine Fackelläuferin erst vor wenigen Tagen von einem Mann attackiert wurde!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spaniens Enrique:
„Normal wäre gewesen, die Mannschaft umzubringen“
Fußball International
Admiraner als Leader
Kleines Wunder: Finnland rockt die Nations League
Fußball International
Verbleib oder Abgang?
Modric verrät: Wetten über Ronaldo in der Kabine
Fußball International
England-Fans feiern es
Autsch! Grätsche gegen Ramos mit 15 Metern Anlauf
Fußball International
Wechsel nach Malta?
Ex-Sprintstar Bolt erhält Profi-Angebot aus Europa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.