So, 16. Dezember 2018

Badeunfälle

30.06.2016 15:40

Zwei Flüchtlingskinder in kritischem Zustand

Jener 13-jährige Afghane, der am Mittwoch im Neufelder See im Burgenland untergegangen ist, befindet sich weiterhin in akuter Lebensgefahr. Auch ein elfjähriges Mädchen aus Afghanistan, das Anfang Juni beinahe im Neusiedler See ertrunken wäre, ist noch in kritischem Zustand.

Der 13-Jährige war am Mittwoch mit seiner Schulklasse ins Burgenland gekommen, beim Schwimmen im Neufelder See ging er unter. Ein Such- und Rettungseinsatz wurde ausgelöst, an dem sich das Rote Kreuz, die Feuerwehr Neufeld und die Taucherstaffel beteiligten. Ein Taucher barg den 13-Jährigen schließlich aus sechs Metern Tiefe.

Ein Notarzt reanimierte den Burschen, der Notarzthubschrauber "Christophorus 3" brachte ihn ins Wiener SMZ Ost. Dort befindet er sich weiterhin in stabilem, aber kritischem Zustand auf der Intensivstation.

Mädchen in künstlichen Tiefschlaf versetzt
Ein ähnliches Schicksal teilt auch jene Elfjährige, die am 6. Juni im Neusiedler See verunglückt ist. Das Kind aus Afghanistan hatte sich vor einer plötzlich vorbeischwimmenden Schlange erschrocken und dabei seine Schwimmhilfe verloren. Es wurde von Badegästen geborgen und musste wiederbelebt werden.

Das Mädchen befinde sich nicht mehr in Lebensgefahr, wurde aber in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Die Ärzte seien zwar "vorsichtig optimistisch", bleibende Schäden könne man jedoch nicht ausschließen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zustimmung bei Wählern
SPÖ fordert Abschaffung von Steuer auf Mieten
Politik
Lustig oder peinlich?
Gabalier: „Chefredakteure als Esel und Ochse“
Video Musik
Reaktionen nach Sturz
Die Ski-Welt leidet mit verunglücktem Gisin
Wintersport
Harald Lechner
Derby-Schiri: Dreimal Gelb-Rot für Grün-Weiß
Fußball National
„Krone“-Spendenaktion
Wärme als Inbegriff für Sehnsucht!
Österreich
Advent im Schwarzwald
Ravennaschlucht: Idylle im Wintermärchen
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.