Di, 23. Oktober 2018

Achtwöchige Suche

20.06.2016 10:05

Hundehalterin zog wegen vermisstem Saluki in Wald

Seit mittlerweile acht Wochen ist Saluki-Hündin "Pöppi" im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz entlaufen. Sie wurde zwar gesichtet, konnte aber bisher nicht eingefangen werden. Ihre Besitzerin Olivia Prehn harrt seit dem Verschwinden ihres geliebten Vierbeiners in einem Wohnmobil mitten im Wald aus - obwohl sie selbst schwer krank ist.

Olivia Prehn züchtet edle Windhunde - und liebt jeden einzelnen von ihnen abgöttisch. Umso größer der Schock, als die 19 Monate alte Saluki-Hündin "Pöppi" vor mittlerweile acht Wochen in der Gegend Linz am Rhein im deutschen Rheinland-Pfalz ausbüxte. Zwar wurde der Vierbeiner öfters gesichtet und bremste sogar einen herannahmenden Zug aus, einfangen konnte sie aber bisher noch niemand. Das ernsthaft erkrankte Frauchen zog daraufhin mit ihrem Wohnmobil in den Wald.

"Sie ist wie ein Kind für mich"
"Seit Wochen laufe ich abwechselnd mit den Hunden aus Pöppis Rudel durch den Wald, um sie zu locken", so Prehn zur Bild. Am Handy hat sie das Jaulen der anderen Hunde aufgenommen, spielt es regeömäßig ab. Doch nicht einmal Futterfallen voller Pansen und Thunfisch bestückten konnten Pöppi bisher locken, seit über sechs Wochen gab es bereits keine Sichtung mehr. Olivia Prehn, die mit ihrer entzündeten Bauchspeicheldrüse eigentlich ins Krankenhaus gehört, hat inzwischen 16 Kilogramm abgenommen. Aufgaben kommt für sie dennoch nicht in Frage: "Ich muss Pöppi finden. Sie ist wie ein Kind für mich!"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.