So, 21. Oktober 2018

Noch ausbaufähig

11.06.2016 10:59

"Public Viewing"-Aufwärmen beim Eröffnungsspiel

Die EURO-Stimmung in Wien ist zur Eröffnung der Fußball-EM nicht schlecht, aber noch durchaus ausbaufähig. Das zeigte ein Lokalaugenschein in den größten und bekanntesten Fanzonen der Bundeshauptstadt. Der Rathausplatz war am Freitagabend mit insgesamt rund 10.000 Fans nicht schlecht besucht und - im Unterschied zum Stade de France - ziemlich klar in rumänischer Hand.

Voll war es, wie in den vergangenen Jahren bei großen Fußballevents praktisch immer, in der Strandbar Hermann am Donaukanal. Französische, deutsche, ein paar rumänische und viele österreichische Fans wärmten sich für den ersten Auftritt des heimischen Nationalteams am kommenden Dienstag auf.

Genaue Sicherheitskontrollen
Am Rathausplatz waren die genauen Sicherheitskontrollen auffallend. Jeder Fan wurde auf verbotene Gegenstände durchsucht. Die Sicherheitskräfte durchsuchten Taschen und Rucksäcke, auch die Fans selbst wurden abgetastet, bevor sie die etwas mehr als 13.000 Personen fassende Fanzone betreten durften. Drinnen erwartete den Besucher etwas von vielen Kinosaisonen Wohlbekanntes und -beliebtes: eine riesige Leinwand und zahlreiche kulinarische Stände aus aller Welt.

Erfolgreiche Aufwärmübung
Kaum freie Plätze gab es unterdessen in der Strandbar, wo sich einige wenige Anhänger der Tricolore mit dem gallischen Hahn auf dem Leiberl als solche zu erkennen gaben, das Gros aber neutral erschien. Eine gewisse Präferenz der Besucher zugunsten des Gastgeberteams war aber zu erkennen.

Letztlich war es eine erfolgreiche Aufwärmübung. Am kommenden Dienstag erwarten die Veranstalter einen weitaus größeren Ansturm, wenn das alte Derby der Nationalmannschaften Österreichs und Ungarns wieder aufleben wird. Zwischenfälle gab es laut Polizei am Eröffnungsabend nicht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.