Mo, 23. Juli 2018

Grazer Oper:

03.06.2016 14:15

Chefdirigent Dirk Kaftan verlässt Graz 2017

Dass Dirk Kaftan mit Bonn in Verhandlungen steht, weiß man seit einiger Zeit. Nun hat er sich entschieden und verlängert seinen Grazer Vertrag nach der Saison 2016/17 nicht. Eine Entscheidung, die ihm sehr schwer gefallen sei, wie er betont.

Noch ist in Bonn nicht alles unter Dach und Fach, aber um die Planungssicherheit für Graz zu gewährleisten, hat Dirk Kaftan entschieden, seinen Vertrag hier nicht zu verlängern. "Ich möchte Graz nicht als Pokerkarte missbrauchen", sagt er und betont mehrfach, wie schwer ihm diese Entscheidung gefallen sei. "Ich habe in Graz die besten Jahre verbracht, ich konnte mich entwickeln, wurde hier gewollt, obwohl man mich kannte." Er habe nicht das Gefühl, hier fertig zu sein, aber die Perspektiven, die Bonn, das Beethoven-Orchester und das Beethoven-Jahr 2020 böten, seien überaus interessant.

Spannende Perspektiven in Bonn
Allerdings gäbe es in Bonn auch eine Herausforderung: die dort geführte kulturpolitische Debatte, ob eine Stadt überhaupt eine Oper und ein großes Orchester brauche. "Mich reizt es, der Gesellschaft zu vermitteln, dass das, was wir tun, wofür wir leben, notwendig ist".

"Timing ist nicht perfekt"
"Mein Beruf lebt von Bewegung", sagt Kaftan, und seine persönliche Situation ließe diese Bewegung noch zu. Er gibt aber zu, dass das Timing nicht perfekt ist. Das Grazer Haus hätte jedoch eine Entscheidung gebraucht, um planen zu können. Zudem sei es besser, zu gehen, bevor Stillstand in der Zusammenarbeit mit dem Orchester eintrete. Und er fährt fort: "Ich laufe ja aus Graz nicht weg, ich stehe zur Verfügung, so lange man mich braucht."

Nachfolger wird bereits gesucht
Auch Opernintendantin Nora Schmid bedauert Kaftans Abgang, schätzt ihn als einen kreativen Partner, der viele Impulse eingebracht hat. Sie freue sich aber auf ihre letzte gemeinsame Saison. Die Suche nach einem Nachfolger ist bereits angelaufen. "Es gibt viele interessante Bewerber", betont Schmid, "die Oper Graz ist da schon sehr begehrt".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.