13.08.2006 16:58 |

Flugunfall

Motorsegler stürzt ab: Pilot schwer verletzt

Insgesamt zwei zum Teil Schwerverletzte hat kurz vor Sonntagmittag ein Flugunfall am Flugplatz Gschwandt im Bezirk Gmunden in Oberösterreich gefordert. Ein Motorsegler hatte beim Landeanflug Probleme bekommen und überschlug sich nach der Landebahn. Der Pilot erlitt schwere Verletzungen, ein weiterer Insasse kam mit leichteren Verletzungen davon.

Der 47-jährige Pilot aus St. Konrad im Bezirk Gmunden unternahm mit einem Bekannten aus Gschwandt einen Rundflug. Laut Einsatzleiter der Feuerwehr Gschwandt soll der 47-Jährige beim Rückflug zu bald zum Landeanflug angesetzt haben. Beim Versuch, noch einmal durchzustarten, dürfte das Flugzeug in einen seitlichen Sog geraten sein. Es driftete nach rechts ab und überschlug sich.

Der Pilot wurde bei dem Unfall schwer verletzt, er musste von Rettungskräften geborgen werden. Der zweite Insasse konnte sich mit leichten Verletzungen noch selbst aus dem Wrack befreien. Beide wurden ins Krankenhaus Gmunden eingeliefert. Am Motorsegler entstand Totalschaden.

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol