Kinder wohlauf

¿Mama kommt nachts vom Himmel zu mir¿

„Mama ist im Himmel. Immer wenn ich in der Nacht schlafe, kommt sie zu mir und besucht mich“ - unschuldiger, kindlicher Glaube hilft der fünfjährigen Cigdem. Sie hat vor zehn Tagen beim Autounfall in Traun die Eltern verloren. Cigdem und ihr Bruder Yusuf sind außer Gefahr.

Es ist ein kleines Wunder, dass die fünfjährige Cigdem und ihr zweijähriges Brüderchen Yusuf sogar schon wieder lachen können. Vor zehn Tagen hing ihr Leben am seidenen Faden, nachdem bei der Trauner Kreuzung der Wagen ihrer Eltern gegen einen Lastwagen gekracht war. Mama Sakine (28) und Papa Ünal Güneser (30) waren auf der Stelle tot. Die Kinder am Rücksitz eingeklemmt. Yusuf hatte schwere innere Blutungen, Cigdem lebensgefährliche Kopfverletzungen. Inzwischen konnten beide vom AKH und Wagner-Jauregg-Spital in ein gemeinsames Zimmer in der Linzer Kinderklinik verlegt werden.

„Cigdem kann sogar schon aufstehen. Sie kümmert sich ganz lieb um ihren Bruder, der das ganze noch nicht verstehen kann“, sagt Yusuf Güneser (39), ein Bruder der getöteten Sakine. Er und seine Gattin, die seit 17 Jahren in Traun leben, würden gerne die beiden Waisen zu sich nehmen. Auch die anderen fünf Geschwister - alle leben in Österreich - der verstorbenen Türkin, die mit ihrer Familie zweieinhalb Jahre in Linz lebte, sind dafür. „Das muss das Gericht entscheiden. Jetzt ist wichtig, dass die Kinder ganz gesund werden“, sagt der Onkel.

Die kleine Cigdem hat inzwischen begriffen, dass ihre Eltern nie mehr wieder kommen. Umso mehr hängt die Kleine jetzt schon an ihren Onkeln und Tanten, die jeden Tag zu den Waisen ins Spital kommen.

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol