So, 26. Mai 2019
02.05.2016 16:39

Alles up-to-date:

Neue Notfallmappe für Kärntens Schulen

Was tun in einem Notfall? Bei Feuer oder wenn ein anderer Unfall passiert? Wie man sich in solchen Gefahrensituationen verhält, steht in der Notfallmappe, die in allen Kärntner Schulen aufliegt. Nun wurde sie überarbeitet, neuere Bedrohungsszenarien wurden hinzugefügt und sie ist ab jetzt auch online einsehbar.

Lehrer sollen die Inhalte der neuen Notfallmappe mit ihren Schülern durcharbeiten - sie beinhaltet auf den neuesten Stand gebrachte Notfallmaßnahmen und soll sicherstellen, dass die Jugendlichen wissen, was in einer gefährlichen Situation zu tun ist. Schulreferent LH Peter Kaiser bei der Präsentation in der NMS Hasnerschule: "Habt keine Angst, etwas falsch zu machen. Etwas zu tun - und wenn es nur ein Anruf ist - ist immer besser, als gar nichts zu tun!"

In der Mappe wird Notfallhilfe in allerlei riskanten Szenarien beleuchtet: "Das geht von Feuer und Erbeben über Chemieunfälle bis hin zu Giftschlangenbissen", so Kaiser. Natürlich sind auch alle wichtigen Telefonnummern aufgelistet.

Neu dabei sind in der Mappe etwa Situationen wie "School-Shootings", Geiselnahmen und Bombendrohungen. Kaiser: "Solche Szenarien werden hoffentlich nie eintreten. Es ist aber trotzdem wichtig, dass wir uns auch auf Undenkbares vorbereiten."

Die aktualisierte Notfallmappe ist auf der Homepage des Landesschulrates oder hierjederzeit einzusehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich

Newsletter