Mo, 17. Dezember 2018

Unbedingte Haft

29.04.2016 21:29

Neun Schuldsprüche gegen Schlepperbande

In Eisenstadt sind am Freitag neun Mitglieder einer Schlepperbande vor Gericht gestanden. Den acht Männern und einer Frau im Alter von 26 bis 54 Jahren wurde vorgeworfen, Kosovaren illegal aus Serbien und Ungarn nach Österreich und in andere EU-Länder geschleust zu haben. Ein Schöffensenat sprach alle Angeklagten schuldig und verhängte unbedingte Haftstrafen von eineinhalb bis sechs Jahren.

Dem Hauptangeklagten, einem 54-Jährigen mit Doppelstaatsbürgerschaft im Kosovo und in Bosnien, wurde vorgeworfen, an 52 Fahrten beteiligt gewesen zu sein, bei denen 173 Personen geschleppt wurden. Er soll die anderen Mitglieder der Bande als Fußschlepper oder Fahrer angeworben haben.

Die Mitangeklagten in dem Prozess, der zwei Tage dauerte, mussten sich ebenfalls wegen Schlepperei in zahlreichen Fällen verantworten. Drei Männern wurde zusätzlich Einbruch vorgeworfen. Ein 26-jähriger Mazedonier war auch wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angeklagt, weil er einen Polizisten durch Faustschläge verletzt haben soll.

Acht Urteile rechtskräftig
Vier der neun Angeklagten saßen bereits in Untersuchungshaft. Zwei weitere Männer, ein Kosovare und ein gebürtiger Steirer, waren nicht zum Prozess erschienen. Die Urteile gegen acht Männer sind rechtskräftig, eine 54-jährige Frau aus Serbien legte Rechtsmittel ein.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Salzburg-Abschied?
Nächster Deutschland-Klub angelt nach Marco Rose
Fußball International
Skurrile Überraschung
Video: Hier spielt der Vizekanzler Christkindl
Österreich
Rapid - Inter 1990
Schöttel: „Lebenslange Sperre? Lothar übertreibt!“
Fußball International
Tauwetter am Freitag
Weiße Weihnachten: Noch lebt die Hoffnung!
Österreich
Salzburg gegen Brügge
Wie 1990! Rapid bekommt‘s mit Inter Mailand zu tun
Fußball International
Geste gegen Goalie
Ronaldo-Kritik: „Ein Champion macht das nicht!“
Fußball International
Champions League
Auslosung: Alaba trifft auf Klopp, CR7 nach Madrid
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.