Von Mutter verstoßen

"Fell-Prothese" für nackt geborenes Schaf "Skippy"

Im britischen Wiltshire kam ein Lamm ohne Wolle zur Welt. Von seinen Artgenossen verstoßen, kümmert sich die Besitzerin Sally-Ann Fisher jetzt selbst um das Tierbaby. Man fertigte aus einem alten Mantel sogar eine Art "Woll-Prothese", um das junge Schaf vor der Kälte zu schützen, so die Frau zur BBC.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

"Skippy", wie das Jungtier aufgrund seiner Ähnlichkeit mit einem Känguru getauft wurde, ist auf die Handaufzucht angewiesen, denn seine Mutter hat ihn verstoßen. Der Grund: Das Lamm kam ohne Wolle zu Welt. 10 Tage lang habe es gedauert, bis sie erkannte, dass mit dem Tier etwas nicht stimmt, so Landwirtin Sally-Ann Fisher, die Skippy aus einem alten Pullover eine Art Woll-Ersatz anfertigte.

Laut Hannah Park von der "National Sheep Association" handelt es sich bei dem Wollmangel um einen sehr ungewöhnlichen Fall: "Es gibt Rassen mit weniger Wolle, aber es ist extrem selten, dass gar nichts wächst." Er habe einfach Pech gehabt, aber jetzt gehe es ihm gut, sagt Pflegemama Sally-Ann Fisher.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol