Fr, 17. August 2018

Video aufgetaucht

11.04.2016 19:11

Schüler verprügelt: US-Lehrerin verhaftet

Das Video eines Prügelangriffs auf einen Schüler hat eine Lehrerin im US-Bundesstaat Texas kurzzeitig ins Gefängnis gebracht. Die 63-Jährige kam gegen eine Kaution von umgerechnet rund 2200 Euro wieder frei, gegen sie wird aber weiter ermittelt, wie die "Washington Post" am Montag berichtete. Demnach ereignete sich der Vorfall in der Stadt Beaumont bereits am Freitag.

In einem auf Twitter hochgeladenen Video war zu sehen, wie die Frau einem Schüler mehrmals mit der flachen Hand auf den Kopf schlägt. Die Bilder des neunsekündigen Clips zeigen, wie sie den Buben beschimpft und schreit: "Weil du ihn vom Abschluss abhältst!"

Was vor dem tätlichen Angriff in der zehnten Klasse der texanischen Highschool passiert war, ist noch unklar. "Warum haben Sie das getan?", fragte der Schüler die Lehrerin nach den Schlägen. Sie äffte seine Worte daraufhin nach.

Lehrerin vorerst suspendiert
Die örtliche Schulbehörde bestätige und bedauere den Vorfall an der Ozen High School in Beaumont, hieß es in einer Mitteilung. Ein solches Verhalten werde nicht toleriert. Demnach wurde die Lehrerin vorerst suspendiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.