28.07.2006 22:03 |

Spektakulärer Unfall

Serben mit Auto in Baustellen-Loch gestürzt

Einen spektakulären Unfall hatten Freitag früh zwei Serben auf der Wiener Außenringautobahn: Der 56-jährige Fahrer und sein 55-jähriger Begleiter stürzten mit ihrem Pkw in ein viereinhalb Meter tiefes Loch bei einer Baustelle neben der Autobahn!

Gegen 4:45 Uhr waren die zwei Serben auf der A 21 unterwegs. Im Bereich einer Baustelle verlor der Lenker die Orientierung und ordnete sich falsch ein. Er verpasste die Umfahrung und bog direkt in den als abgesperrt gekennzeichneten Bereich ein.

Nach wenigen Metern verschwanden die Bodenmarkierungen und vor dem Auto mit den beiden Serben drin tat sich ein tiefer Abgrund auf. Der Fahrer versuchte noch zu bremsen, schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig.

Das Auto stürzte samt Insassen in ein fast fünf Meter tiefes Loch. Die beiden Serben wurden dabei schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus Mödling gebracht werden.

Foto: Reinhard Holl

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol