So, 18. November 2018

Steuerreform

12.03.2016 08:49

Info-Kampagne kostete mehr als zwei Millionen Euro

Die Informationskampagne zur Steuerreform hat in Summe mehr als zwei Millionen Euro gekostet. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Team Stronach durch das Finanzministerium hervor. Im Ressort rechtfertigt man die Ausgaben mit der Notwendigkeit der Information der Öffentlichkeit.

Die Gesamtkosten des "Maßnahmenpaketes zur Information der Öffentlichkeit über die mit 1. Jänner 2016 in Kraft getretene Steuerreform" beträgt laut Ministerium exakt 2,059.544 Euro. Dabei sind laut Finanzressort alle Media-, Agentur- und Produktionskosten berücksichtigt.

Kampagne sollte "Optimismus wecken"
Das Finanzressort verwies in seiner Anfragebeantwortung auf den "Mehrwert" der Kampagne: Dieser bestehe "vor allem darin, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Steuerreform zu stärken sowie nachhaltigen Optimismus zu wecken, um damit den Konsum anzukurbeln sowie weiteres Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze zu generieren." Außerdem habe das Ministerium eine Informationsverpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, "speziell gegenüber den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern".

Team-Stronach-Klubobmann Robert Lugar stimmte die Antwort von Minister Hans-Jörg Schelling nicht milde: "Hier sieht man den Sparwillen des Finanzministers und der Regierung: Um sich selbst als Retter der Steuerzahler zu feiern, wurden zwei Millionen Euro verbraten. Für eine Tarifanpassung, über die ohnedies alle Medien berichtet haben - und die jeder Steuerzahler ohnedies am Gehaltszettel sieht", kritisiert Lugar.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Arnautovic nur Ersatz
LIVE: Schafft Österreich versöhnlichen Abschluss?
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich
Unfassbare Wende
Hat Sporting-Boss brutale Attacke selbst geplant?
Fußball International
Mane in Afrika-Quali
Ex-Salzburger bricht nach Sieg in Tränen aus!
Fußball International
Koeman-Kraktakt
Gruppensieg? „Oranje“ reicht in Deutschland Remis
Fußball International
Fans wollen CR7 zurück
„Italien wieder da!“ Portugal-Spielstil kritisiert
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.