Sa, 25. Mai 2019
28.01.2016 15:27

Spritpreis-Wucher:

Über 50 Prozent Aufschlag an Autobahnen!

Noch nie waren die Preisunterschiede beim Sprit so groß wie derzeit. Zahlt man für einen Liter Diesel im günstigsten Fall aktuell 0,829 Euro, sind es an den teuren Autobahntankstellen bis zu 1,299 Euro - ein Unterschied von 56 Prozent bzw. 28 Euro bei einem 60-Liter Tank! Immerhin fast 50 Prozent Differenz findet man bei Superbenzin.

"Die Autobahntankstellen sind uns schon lange ein Dorn im Auge", sagt ÖAMTC-Expertin Elisabeth Brandau. Denn auch wenn die Stationen immer schon deutlich teurer waren als andere abseits der Schnellstraße, sprengen die aktuellen Preisunterschiede jeden Rahmen. Während die billigsten Angebote am Donnerstag zu Mittag bei 0,82 Euro (Diesel) bzw. 0,93 für Superbenzin lagen, "brennt" man auf den Autobahnen 1,30 Euro bzw. fast 1,40 Euro je Liter (Super).

Hochgerechnet auf einen 60-Liter-Tank ersparen sich schlaue Autofahrer bei den günstigsten Stationen im Lande somit stolze 28 Euro. Gleichzeitig treiben die teuren Autobahntankstellen die Durchschnittspreise in die Höhe. Diese liegen derzeit für Super bei 1,05 Euro und Diesel bei 93 Cent je Liter. Aber auch bei den schon günstigen Stationen sei wegen der niedrigen Rohölkosten noch zwei bis drei Cent Spielraum nach unten drinnen, so Brandau.

Günstigste Tankstellen im Internet abrufbar
Mit dem Start der Semesterferien befürchtet man jedoch wieder ein "Anziehen" der Preise. Daher empfiehlt es sich einmal mehr, gezielt die Diskonter anzufahren (Infos unter www.spritpreisrechner.at) und die Tarife genau zu vergleichen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwergewichtsboxer
BMW R18: Dagegen ist Mike Tyson schwächlich
Video Show Auto
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter