19.01.2016 08:23 |

Mit 112 Jahren

Ältester Mann der Welt in Japan gestorben

Der wohl älteste Mann der Welt ist in Japan im Alter von 112 Jahren verstorben. Yasutaro Koide sei am Dienstag in einem Krankenhaus in Nagoya gestorben, berichteten japanische Medien unter Berufung auf Angehörige des Mannes. Der gelernte Schneider war im vergangenen Jahr ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen worden.

In Japan leben besonders viele sehr alte Menschen. Laut der Statistik waren im September 2015 mehr als 59.000 Japaner über 100 Jahre alt, 87 Prozent davon Frauen.

Der weltweit älteste Mensch ist die US-Amerikanerin Susannah Mushatt Jones: Die New Yorkerin ist 116 Jahre alt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.