Fr, 24. Mai 2019
18.01.2016 09:55

Klagenfurt

Kaltblütiger Mörder weiter auf der Flucht

Zweieinhalb Monate nach dem Mordanschlag auf einen Taxilenker (47) in Klagenfurt fehlt vom Täter weiter jede Spur. Der Unbekannte hatte sein Opfer vor dessen Haustür durch mehrere Schüsse regelrecht hingerichtet. Nach mehreren "Operationen" im Rotlicht-Milieu läuft derzeit noch die Auswertung von Telefonaten.

"Es gibt bis dato keine wirklich heiße Spur", erklärt Oberst Gottlieb Türk: "Einen konkreten Tatverdächtigen haben wir auch noch nicht." Im Dunkeln tappen die Beamten auch, was das Tatmotiv betrifft. Eifersucht oder eine Rotlicht-Fehde wären denkbar.

Zur Erinnerung: In der Nacht auf Halloween hatte ein Unbekannter im Stadtteil Waidmannsdorf auf den 47-jährigen Taxilenker Reinhard O gewartet. Als dieser gegen zwei Uhr Früh von einem Lokalbesuch nach Hause kam, wurde er vor seiner Haustür mit mehreren Schüssen niedergestreckt. Der Mörder dürfte Ermittlungen zufolge direkt aus dem Fahrzeug heraus geschossen haben, damit keine Patronenhülsen am Tatort zurückbleiben. Der Klagenfurter wurde von fünf Projektilen getroffen, unter anderem in den Hals.

Der Großteil der Hinweise, welche die Ermittler bisher erhalten haben, führte bis dato vor allem in die Rotlicht-Szene, wo bereits mehrere große angelegte "Operationen" samt Hausdurchsuchungen stattfanden. Um etwa zu prüfen, wer mit O. einen Streit hatte.

Ebenso wurde nach einem Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen gefahndet, mit dem der Täter davon gefahren sein soll. Dazu Türk: "Auch dieser Hinweis war nicht zielführend."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Feuer brennt noch
Kapitän Daniel Toth verlängert bei der Admira
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Tickets, aber kein Spiel ++ Hoffen auf Verstappen
Video Show Sport-Studio
„Total geflasht“
Simone ist „Germany‘s next Topmodel 2019“
Video Stars & Society

Newsletter