Mi, 22. Mai 2019
18.01.2016 09:41

80.800 Euro Schulden

Schuldnerberatung alarmiert: Klienten immer jünger

Die Schuldnerberatung Burgenland schlägt Alarm. Immer mehr Menschen stürzen sich in Ausgaben, die sie eigentlich nicht bezahlen können. Und das Alter der Verschuldeten wird immer niedriger. So war der jüngste Klient im Vorjahr erst 17 Jahre alt. Mit noch mehr Prävention will man diesen Trend stoppen.

"Die Ursachen für die Verschuldung der Burgenländer sind seit Jahren unverändert. Unter den Betroffene sind ehemalige Selbstständige, Menschen, die ihren Job verloren haben, Häuslbauer, aber auch ganz viele, die durch falsches Konsumverhalten in die Probleme geschlittert sind", sagt die zuständige Landesrätin Verena Dunst.

Treffen kann es jeden, das bestätigt auch die Leiterin der Schuldnerberatung im Burgenland Gabriela Perusich. Trotzdem fällt auch der Expertin auf, dass ihre "Kunden" immer jünger werden. Höher dagegen wird die durchschnittliche Verschuldungssumme. Sie lag in den letzten Jahren bei rund 72.000 Euro, im Vorjahr waren es 80.800. "Für Hilfesuchende ist die Beratung natürlich anonym und kostenlos. Die Experten helfen dabei, individuelle Sanierungskonzepte zu erstellen", betont Dunst.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich
Burgenland Wetter
14° / 18°
leichter Regen
12° / 21°
einzelne Regenschauer
14° / 18°
leichter Regen
14° / 17°
Regen
12° / 19°
einzelne Regenschauer

Newsletter