15.01.2016 16:59 |

Starker Dritter

Podestplatz für Biathlon-Herren in Ruhpolding

Die österreichische Herren-Staffel mit Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder und Dominik Landertinger hat am Freitag beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Platz drei belegt. Das ÖSV-Quartett musste sich nur Norwegen und Olympiasieger Russland geschlagen. Frankreich wurde Vierter.

Beim Saisonauftakt in Hochfilzen hatte Österreich als Vierter das Podest noch knapp verpasst. Diesmal sicherten Eder und Schlussläufer Landertinger nach einer Strafrunde von Eberhard mit starken Leistungen aber noch den ersten Staffel-Stockerlplatz seit Mitte Februar 2015 (3. in Oslo). "Einfach genial, dass wir endlich in der Staffel wieder auf dem Podest stehen", jubelte Landertinger. Der letzte ÖSV-Sieg gelang übrigens am 9. Jänner 2014 ebenfalls in Ruhpolding.

Startläufer Grossegger (2 Nachlader) übergab bei Schneetreiben als Sechster an Eberhard. Der Salzburger wurde seinem Ruf als ungenauer Schütze gerecht und musste bereits nach dem Liegendschießen einmal in die Strafrunde. "Liegend konnte ich die Scheiben heute einfach nicht herunterholen", meinte Eberhard. Mit einem makellosen zweiten Anschlag hielt er den Schaden aber noch in Grenzen und schickte Eder an der unverändert sechsten Stelle ins Rennen. Der Rückstand auf die Spitze hatte sich aber bereits auf 1:20 Minuten summiert.

Eder in blendender Verfassung
Eder präsentierte sich in einem Rennen bei schwierigen Bedingungen und mit vielen Fehlschüssen neuerlich in blendender Verfassung. Ohne Fehlschuss und mit guter Laufleistung machte er drei Positionen und zehn Sekunden auf die überlegen führenden Norweger gut. "Ein Wahnsinns-Rennen. Acht Schuss lang hat alles gepasst, dann kamen plötzlich Windböen. Deshalb musste ich absetzen. Den ersten habe ich riskiert, der zweite war wieder voll kontrolliert und danach bin ich einfach nur noch voll marschiert", sagte Eder.

Landertinger durfte dadurch in etwa gleichauf mit den Schlussläufern Frankreichs und Russlands an dritter Stelle ins Rennen gehen. Nach fehlerfreiem Liegendschießen und zwei Nachladern im letzten Anschlag musste er zwar den Russen Anton Schipulin ziehen lassen, den Franzosen Quentin Fillon Maillet hielt er aber erfolgreich in Schach. "Es war aufgrund der Windbedingungen schwierig zu schießen. Zum Schluss wurde es mit den zwei Nachladern noch einmal ungewollt spannend", so Landertinger.

Im Ziel fehlten dem Tiroler 35,8 Sekunden auf Norwegen mit Ole Einar Björndalen, den Bö-Brüdern und Emil Hegle Svendsen. Die Russen lagen rund 20 vor den rot-weiß-roten Skijägern, die Franzosen wiederum etwa 20 hinter ihnen. Gastgeber Deutschland blieb nach Zwischenführung wegen drei Strafrunden von Johannes Kühn nur Platz fünf. Für die Herren steht in Ruhpolding am Samstag noch der Massenstart mit Eder und Landertinger auf dem Programm. Die Damen laufen am Samstag die Staffel und am Sonntag den Massenstart.

Ergebnisse Biathlon-Weltcupstaffel der Herren (4 x 7,5 km):
1. Norwegen (Ole Einar Björndalen, Johannes Thingnes Bö, Tarjei Bö, Emil Hegle Svendsen) 1:17:05,0 Std. (0 Strafrunden + 12 Nachlader)
2. Russland (Alexej Wolkow, Jewgeni Garanitschew, Maxim Zwetkow, Anton Schipulin) + 14,6 Sek. (0+6)
3. Österreich (Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder, Dominik Landertinger) 35,8 (1+7)
4. Frankreich (Jean Guillaume Beatrix, Martin Fourcade, Simon Desthieux, Quentin Fillon Maillet) 55,9 (1+9)
5. Deutschland (Erik Lesser, Johannes Kühn, Arnd Peiffer, Benedikt Doll) 1:51,4 (3+9)

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol
Spielplan
24.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
31.01.
01.02.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
5:1
1. FC Köln
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
2:0
UD Levante
Italien - Serie A
Brescia Calcio
0:1
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
1:1
FC Stade Rennes
Türkei - Süper Lig
Genclerbirligi SK
1:0
Gaziantep FK
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
4:0
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Oostende
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
3:1
1. FSV Mainz 05
VfL Wolfsburg
1:2
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
2:0
RB Leipzig
SC Freiburg
0:2
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
2:0
FC Augsburg
FC Bayern München
5:0
FC Schalke 04
Spanien - LaLiga
RCD Espanyol Barcelona
1:1
Athletic Bilbao
CF Valencia
2:0
FC Barcelona
Deportivo Alavés Sad
1:2
CF Villarreal
FC Sevilla
2:0
Granada CF
Italien - Serie A
Spal 2013
1:3
Bologna FC
AC Florenz
0:0
Genua CFC
FC Turin
0:7
Atalanta Bergamo
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
0:0
SCO Angers
Stade Brestois 29
2:1
SC Amiens
AS Monaco
1:3
RC Strasbourg Alsace
Montpellier HSC
2:1
Dijon FCO
Stade Reims
0:1
FC Metz
AS Saint-Étienne
2:1
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
1:1
MKE Ankaragucu
Kasimpasa
1:2
Alanyaspor
Fenerbahce
2:0
Basaksehir FK
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
1:2
AZ Alkmar
RKC Waalwijk
1:2
VVV Venlo
Heracles Almelo
2:3
Feyenoord Rotterdam
Sparta Rotterdam
1:1
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
-:-
Yellow-Red KV Mechelen
Royal Excel Mouscron
1:3
St. Truidense VV
Waasland-Beveren
0:1
KAS Eupen
KAA Gent
4:1
KRC Genk
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:2
Panathinaikos Athen
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Bayer 04 Leverkusen
18.00
Fortuna Düsseldorf
Spanien - LaLiga
Atlético Madrid
12.00
CD Leganés
RC Celta de Vigo
14.00
SD Eibar
CF Getafe
16.00
Real Betis Balompie
Real Sociedad
18.30
RCD Mallorca
Real Valladolid
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Inter Mailand
12.30
Cagliari Calcio
Hellas Verona
15.00
US Lecce
UC Sampdoria
15.00
US Sassuolo Calcio
Parma Calcio 1913 S.r.l.
15.00
Udinese Calcio
AS Rom
18.00
SS Lazio Rom
SSC Neapel
20.45
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
15.00
FC Toulouse
FC Nantes
17.00
FC Girondins Bordeaux
LOSC Lille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
11.30
Antalyaspor
Göztepe SK
14.00
Besiktas JK
Atiker Konyaspor 1922
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Famalicao
16.00
CD Santa Clara
B SAD
16.00
Portimonense SC
FC Pacos Ferreira
18.30
Sl Benfica
CD das Aves
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
FC Emmen
FC Groningen
14.30
Ajax Amsterdam
Willem II Tilburg
14.30
PEC Zwolle
PSV Eindhoven
16.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
Royal Antwerpen FC
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
14.00
OFI Kreta FC
Panionios Athen
14.00
Atromitos Athens
Panaitolikos
16.15
Aris Thessaloniki FC
AEK Athen FC
18.30
Olympiakos Piräus
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Caykur Rizespor
Malatya Bld Spor
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
19.45
Rio Ave FC
Sporting CP
22.00
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
17.00
Volos Nps
Lamia
19.00
Asteras Tripolis
Portugal - Primeira Liga
FC Porto
21.15
Gil Vicente FC
England - Premier League
West Ham United
20.45
Liverpool FC
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
21.15
Sporting Braga
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
FC Brügge
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
FC Stade Rennes
20.45
FC Nantes
Türkei - Süper Lig
Basaksehir FK
18.00
Genclerbirligi SK
Portugal - Primeira Liga
Sl Benfica
20.00
B SAD
Rio Ave FC
22.15
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
20.00
RKC Waalwijk
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
Standard Lüttich
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
1. FC Union Berlin
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Bayer 04 Leverkusen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
FC Bayern München
FC Augsburg
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Mönchengladbach
England - Premier League
Leicester City
13.30
Chelsea FC
AFC Bournemouth
16.00
Aston Villa
Crystal Palace
16.00
Sheffield United
Liverpool FC
16.00
Southampton FC
Newcastle United
16.00
Norwich City
Watford FC
16.00
Everton FC
West Ham United
16.00
Brighton & Hove Albion
Manchester United
18.30
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
Granada CF
13.00
RCD Espanyol Barcelona
Real Madrid
16.00
Atlético Madrid
RCD Mallorca
18.30
Real Valladolid
CF Valencia
21.00
RC Celta de Vigo
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Brescia Calcio
Cagliari Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
US Sassuolo Calcio
20.45
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.30
Montpellier HSC
Dijon FCO
20.00
Stade Brestois 29
Olympique Nimes
20.00
AS Monaco
SCO Angers
20.00
Stade Reims
RC Strasbourg Alsace
20.00
LOSC Lille
SC Amiens
20.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Caykur Rizespor
15.00
Besiktas JK
Trabzonspor
18.00
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
16.30
CD Tondela
Vitoria Setubal
19.00
FC Porto
CD Santa Clara
21.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
Vitesse Arnhem
Feyenoord Rotterdam
19.45
FC Emmen
FC Twente Enschede
19.45
Sparta Rotterdam
PEC Zwolle
20.45
FC Groningen
Belgien - First Division A
KRC Genk
18.00
Royal Charleroi SC
KAS Eupen
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
St. Truidense VV
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
KAA Gent
Griechenland - Super League 1
Volos Nps
16.15
Lamia
OFI Kreta FC
17.15
AE Larissa FC
Olympiakos Piräus
18.30
AO Xanthi FC

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.