Fr, 22. Juni 2018

"Nur" Ödem

06.12.2015 13:59

Verletzter Kayode: Austria gibt Entwarnung

Der Gewinn der Herbstmeisterschaft hat die Wiener Austria offenbar nicht beflügelt. Im ersten Spiel nach dem "Titel"-Gewinn gelang den Veilchen beim WAC im Kärntner Lavanttal nur wenig - am Ende verlor man völlig verdient, "das war bisher unsere schlechteste Saisonleistung", so Trainer Thorsten Fink. Damit nicht genug, verlor man verletzungsbedingt auch noch Starstürmer Lary Kayode, der kurz nach seiner Einwechslung wieder ausgetauscht werden musste. Bei allem Ärger über die Pleite gegen den WAC konnte die Austria später in seinem Fall aber zumindest Entwarnung geben.

Denn der nigerianische Pfitschipfeil erlitt nach Angaben der medizinischen Abteilung der "Veilchen" weder einen befürchteten Bruch noch eine als praktisch sicher erachtete Bänderverletzung, sondern "nur" ein Knochenmarksödem.

Keine Frage, eine zweifellos schmerzhafte Angelegenheit, aber nichts, was eine längere Pause nach sich ziehen müsste. Dennoch: Für einen Einsatz im letzten Spiel des Jahres am kommenden Wochenende gegen Altach ist Kayode allemal fraglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.