Sa, 18. August 2018

Kärntner Handel:

30.11.2015 15:56

2016 werden Umsätze wieder steigen

Viele Kärntner Händler haben heuer wohl nur einen Wunsch an das Christkind: Möge das Weihnachtsgeschäft heuer satte Umsätze bescheren! Und die Aussichten stehen gar nicht so schlecht: Denn schon bisher ist das Jahr besser verlaufen, als die Prognosen es vorhergesagt haben. 2016 sollen die Umsätze weiter steigen.

Wirtschaftskrise, Umsatzeinbrüche - damit könnte es langsam, aber doch vorbei sein. "Die Stimmung ist verhalten positiv", bestätigt Raimund Haberl, Spartenobmann der Händler, und verweist auf die aktuellen Wirtschaftsdaten.

"Demnach liegen wir bei den Umsätzen um 1,7 Prozent über dem Vorjahresergebnis - wenn man die Preissteigerungen wegrechnet, bleibt ein Plus von 0,7."

Vor allem der Lebensmittelhandel habe heuer stark profitiert: plus 4,7 Prozent. Haberl: "Das liegt vor allem am heißen Sommer, als die Getränke einen reißenden Absatz gefunden haben."

Auch die Uhren- und Schmuckhändler dürfen sich freuen: plus 2,3 Prozent. Im Sportartikelhandel liegen die Umsätze um 1,4 Prozent über dem Vorjahr.

Rückgänge gibt es bei Bekleidung, Schuhen, Büchern und Schreibwaren.

Vor allem der Ausblick auf das Jahr 2016 sollte die Händler zum Start des Weihnachtsgeschäfts positiv stimmen. Haberl: "Dank der Steuerreform werden vor allem kleine und mittlere Einkommen entlastet, und das wird den Konsum wohl weiter ankurbeln."

Umso mehr gelte es für die Kaufleute, auf Qualität und persönliche Nähe zu setzen, um auch in Zeiten des Internet-Handels überleben zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.